Diese Webseite benutzt Cookies. Wenn Sie cysticus.de weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.Mehr Infos Akzeptieren


Zurück zur Hauptseite

Naturwirkstoffe
von A-Z


Nahrungs-
Ergänzungsmittel


Schüssler Salze
Bachblüten




Acerola-Kirsche



Acerola-Kirschen
Die Acerola-Kirsche ist keine Kirsche im botanischen Sinne, sondern die Beere eines sogenanntes Malpighiengewächses. Sie gedeiht nur in warmen Gefilden und wird als Pulver oder Saft konsumiert, da sie sehr schnell verdirbt. Paradoxerweise enthält sie ein wahres Arsenal an Inhaltsstoffen, die den Menschen gegen Krankheit und vorzeitige Alterung wappnen: Vitamin C, Provitamin A, Vitamin B1-B3, B5, B6 und B12, Proteine, Lipide, Kalzium, Magnesium, Eisen, Phospor, Kalium, Zink und Flavonoide.

Die Mischung macht's

Die für unsere Gesundheit so wichtige antioxidative Wirkung des Vitamin C wird in Kombination mit anderen Vitaminen und Biostoffen optimiert. So wie in der Acerolakirsche. Das enthaltene Vitamin A beispielsweise verstärkt die Wirkung des Vitamin C, und auch die anderen Inhaltsstoffe wie Flavonoide tragen zu einer sehr guten Aufnahme des Vitamin C in den Körper bei. Eine solche kann von künstlich hergestelltem Vitamin C nicht erreicht werden.


Acerola hilft bei:

- Erkältungskrankheiten: die enthaltenen Vitamine und Mineralstoffe unterstützen das Immunsystem

- Förderung der Wundheilung: Anthocyane wirken schmerzlindernd, entzündungshemmend, mindern die Histaminfreisetzung (u.a. hervorgerufen durch Allergien, Acerola wird deshalb auch bei Heuschnupfen verwendet)

- Tumor- und Krebsvorsorge: Die Anthocyane und Vitamine C und A sind sehr wirksame Antioxidantien, die freie Radikale abfangen können

- Eisenmangel: die Aufnahme von Eisen in den Körper wird durch Beigabe von Acerola verbessert

- Wohlstandskrankheiten Diabetes und hohe Cholesterinwerte: Blutzucker wird konstant gehalten, und der Cholesterinwert gesenkt

- Verbesserung des Hautbildes, schneller Hautalterung: das enthaltene Vitamin C hilft, das Kollagen der Haut zu erhalten

- Geistige und körperliche Fitness: das Vitamin C und die anderen Inhaltsstoffe wirken wie ein Tonikum

- Entgiften: aufgrund der reinigenden Inhaltsstoffe unterstützt Acerola bei Leberproblemen, Drogenentzügen und Diäten (u.a. von Fettleibigen: das Fettgewebe wird besser abgebaut)

Studien zeigen, dass Acerola auch bei Rheuma und Tuberkulose eingesetzt werden kann, aufgrund des entzündungshemmenden Effekts der Frucht.




Naturheilkunde Forum
Klassische Homöopathie   Erste Hilfe Fibel   Heilpilze   ätherische Öle   Top