Diese Webseite benutzt Cookies. Wenn Sie cysticus.de weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.Mehr Infos Akzeptieren


Zurück zur Hauptseite








Antioxidans OPC - Heilkraft aus Traubenkernen


Traubenkerne

OPC, welches zur Gruppe der Flavanole zählt, ist ein antioxidativ wirksamer Pflanzenstoff, der 1955 von Professor Dr. Jack Masquelier entdeckt wurde. Er erforschte viele Jahre, u. a. sogar durch Selbstversuche, die positive Heilwirkung der Oligomere ProanthoCyanidine und stellte fest, dass das OPC antioxidative und entzündungshemmende Kräfte in sich trägt.
Da das OPC vom menschlichen Körper nicht selbst produziert werden kann, muss es mit der Nahrung von außen dem Körper zugeführt werden.
Zu finden ist das Antioxidans OPC in fast allen Schalen und Kernen von Obst (z. B. Weintrauben, Erdbeeren, Äpfel), Gemüse (Zwiebeln, in Erdnüssen und im Rotwein. Durch die industriellen Herstellungsprozesse unserer Nahrung und den z.T. schadstoffbelasteten Gemüse und Obstanbau empfiehlt sich die Zufuhr des OPC durch zusätzliche Nahrungsergänzungsmittel, damit die wertvollen Energien des OPC dem Körper ausreichend zugeführt werden können. Wichtig ist dabei darauf zu achten, dass der Extrakt einen hohen Anteil an an reinem OPC enthält!
Unser Webtipp Einen besonders hohen Anteil an OPC bietet das Antioxidans OPC240 von BioProphyl. Ein Analysezertifikat bestätigt die hohe Qualität des Produkts.
Am bekanntesten ist es unter dem Begriff Traubenkernextrakt und zählt im Rahmen des Anti-Agings als Wunderwaffe.
Aber auch auf der gesundheitlichen Ebene leistet das OPC ganze Arbeit. Durch seine antioxidative und entzündungshemmenden Heilkräfte kann es prophylaktisch als auch therapeutisch eingesetzt werden.


Einsatzgebiete:

verbessert die Wundheilung: dies wurde bereits von Professor Dr. Jack Masquelier im Selbstversuch bestätigt. OPC unterstützt die Wundheilung und fördert die Regeneration der Haut.

stärkt die Augen und beugt Makuladegeneration vor: Beobachtungen zeigen, dass eine regelmäßige Einnahme des Antioxidans eine Verbesserung der Seefähigkeit mit sich bringt, Augenschädigungen im Rahmen der PC-Arbeit vorbeugt und einer Makuladegeneration vorbeugt.

Neurodermitis: die immunstärkenden und entzündungshemmenden Wirkungsstoffe des OPC lindern die Beschwerden im Rahmen der Neurodermitis. Langzeitbeobachtungen zeigen, dass auch hier eine regelmäßige Zufuhr des Pflanzenstoffs eine Besserung hervorruft.

Herz- und Blutgefäße: die Antioxidantien des OPC schützen vor den freien Radikalen die u.a. auch für die Schädigungen der Blutgefäße verantwortlich sind, OPC erhält die Elastizität dieser und beugt vor Ablagerungen in den Blutgefäßen vor. Somit wird das Risiko an einer Herz-Kreislauferkrankung (Hypertonie, Arteriosklerose) zu erkranken, gemindert.

senkt den Cholesterinspiegel: Studien haben ergeben, dass das OPC eine cholesterinsenkende Wirkung aufweist und einer Ablagerung von Cholesterin in den Blutgefäßen entgegenwirkt.

Krebserkrankungen: Studie und Beobachtungen in den USA haben gezeigt, dass das OPC Krebszellen eliminieren kann, ohne die gesunden Zellen zu schädigen. Zudem lindert es die Nebenwirkungen im Rahmen einer Chemotherapie und unterstützt dabei die Abwehrkräfte des Körpers.

Demenz: die antioxidativen Kräfte des OPC haben eine schützende Wirkung auf die Gehirnzellen und bewahren so vor oxidativen Schädigungen. Daher dient das OPC wunderbar zur Vorbeugung einer Demenz.

Allergien: die entzündungshemmende und die histamin-regulierende Wirkungsweise des OPC lassen die Allergiebreitschaft des Körpers sinken. Somit empfiehlt sich zur Besserung der Beschwerden bei Allergikern eine regelmäßige Zufuhr von OPC.
Achtung! = Ausnahme - Personen die auf Traubenkernextrakte allergisch reagieren!!

Durchblutungsstörungen bei Diabetikern: OPC stabilisiert die Blutgefäße und Blutkapillaren und sorgt somit auch bei Diabetikern für eine bessere Durchblutung.

Bronchitis, Sinusitis und anderen entzündlichen Erkrankungen: die entzündungshemmende und immunstärkene Wirkung des Pflanzenstoffes fördern den Heilungsprozess und beugen weiteren Entzündungsprozessen vor.

OPC-Nahrungsergänzungsmittel, auf was ist beim Kauf zu achten:

Wichtig ist es beim Kauf von OPC-Nahrungsergänzungsmitteln darauf zu achten, dass das OPC in Form von Traubenkernextrakt (ohne organische Lösungsmittel) gewonnen wird und nicht als separat isolierter Stoff, d. h. entscheidend ist, dass es sich um ein reines OPC handelt!

Tagesverzehrempfehlung: 600 mg Traubenkernextrakt (240 mg reines OPC)


Naturheilkunde Forum
Schüssler Salze  Klassische Homöopathie  Heilpilze  ätherische Öle   Top