Diese Webseite benutzt Cookies. Wenn Sie cysticus.de weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.Mehr Infos Akzeptieren





Bachblüten

Honeysuckle, Geißblatt


Geißblatt, Honeysuckle

Honeysuckle, Jelängerjelieber - Lonicera caprifolium, Bachblüte Nr. 16


Thema/Essenz der Bachblüte Honeysuckle:


LEBEN IM HIER UND JETZT

Beim negativen Seelenzustand von Honeysuckle besteht eine Sehnsucht und übermäßige Beschäftigung mit Vergangenem; dahinter verbirgt sich archetypisch das Heimweh nach der verlorenen heilen Welt der Kindheit.


Der negative Honeysuckle-Zustand:

Man ist körperlich zwar in der Gegenwart, geistig aber in der Vergangenheit hängengeblieben. Eine Weiterentwicklung ist so nicht möglich, weil das Beste bereits in der Vergangeheit erreicht wurde. Man schwelgt in Erinnerungen, glorifiziert und verklärt das Erlebte, -"früher war alles besser." Man ist sentimental und kann sich nicht von alten Sachen trennen. Oder man leidet unter übertriebenem Bedauern um verpaßte Gelegenheiten, vertane Chancen oder unerfüllte Hoffnungen. Man ignoriert, dass die Zeit fließen muss, dass alles sich wandeln muss und weigert sich, neue Entwicklungen zu akzeptieren. Dieser Zustand besteht oft lange Zeit bei Menschen, die einen Verlust zu beklagen haben, die von einem Partner verlassen wurden, die einen Todesfall oder eine Scheidung zu verarbeiten haben. Sie kommen über diesen Verlust nur schwer hinweg und die ständige Beschäftigung mit dem vergangenem Glück oder Unglück hindert sie an jeglicher Weiterentwicklung. Auch ein Umzug oder ein Berufswechsel kann zu einem Honeysuckle-Zustand führen.


Therapeutische Wirkung:

Die Bachblüte Honeysuckle bringt uns wieder zurück in die Gegenwart, man lernt aus der Vergangenheit, hält sie aber nicht mehr zwanghaft fest und kann sich von ihr lösen. Alte Denkmuster können aufgegeben werden und damit können Veränderungen und Fortschritt angenommen werden. Honeysuckle hilft, sich mit neuen Situationen zu arrangieren und sich auf die Gegenwart einzulassen. Damit wird ein harmonischer Übergang in eine neue Lebensphase möglich.


Kinder

Honeysuckle-Kinder leiden sehr unter dem Ablöseprozeß von den Eltern z. B. beim Eintritt in den Kindergarten oder in die Schule; auf Klassenfahrten haben sie Heimweh. Einige Kinder reagieren mit Rückkehr in frühkindliche Verhaltensweisen, wie z. B. Einnässen oder Nägelkauen. Auch der Tod eines Haustieres kann zum Honeysuckle-Zustand führen.


Haustiere

Bei folgendem Verhalten seines Haustieres kann Honeysuckle angezeigt sein: Verhaltensstörungen nach Umzug, Besitzerwechsel, Nahrungsverweigerung, Tierheimtiere


Körperliche Probleme

Wie Clematis hat auch Honeysuckle eine Affinität zu Alkohol-, Drogen- und Medikamentensucht, auch hier wird die Realität nicht angenommen; man flüchtet aus der Gegenwart, sucht einen schöneren Ort (Sucht kommt von suchen) und findet ihn in der Vergangenheit. Auch die Midlife crisis entspricht dem negativen Honeysuckle-Zustand (kleidet sich wie ein Jugendlicher, sucht sich eine junge Geliebte, um sich wieder so jung wie in der Vergangenheit zu fühlen).


Differenzierung zu anderen Bachblüten

Ähnlichkeiten bestehen zwischen den Bachblüten Honeysuckle, Clematis und Star of Bethlehem. Honeysuckle flüchtet in die Vergangeheit, weil sie nichts Positives von Gegenwart und Zukunft erwartet; Clematis dagegen flüchtet in seine Phantasiewelt und hofft auf eine bessere Zukunft. Star of Bethlehem hat Erlebnisse in der Vergangenheit nicht verkraftet, möchte aber nicht daran erinnert werden.


Affirmation

"Ich lasse die Vergangenheit los und lebe mein Leben jetzt."

Affirmation aus den "Collected writings of E. Bach"

"Schließlich sollten wir keine Angst haben, uns ins Leben hineinzustürzen. Wir sind hier, um Erfahrungen zu sammeln und uns Wissen anzueigenen, und wir werden nur wenig lernen, wenn wir uns den Realitäten nicht stellen und nach besten Kräften suchen." (C. W. 109)




Naturheilkunde Forum
Bachblüten Test  Schüssler Salze  Schüssler Salze Test  Heilpilze  Top