Diese Webseite benutzt Cookies. Wenn Sie cysticus.de weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.Mehr Infos Akzeptieren





Bachblüten

Scleranthus, Einjähriger Knäuel


Scleranthus, Einjähriger Knäuel

Scleranthus - Scleranthus anuus, Bachblüte Nr.28


Thema/Essenz der Bachblüte Scleranthus:


ENTSCHLUSSKRAFT UND FLEXIBILITÄT

Beim negativen Seelenzustand von Scleranthus ist die Seele überfordert durch ein zuviel an Sinneseindrücken und ist - weil sie dem Höheren Selbst nicht die Führung überläßt - unfähig geworden, sich gezielt zu entscheiden.


Der negative Scleranthus-Zustand

Im Scleranthus-Zustand leidet der Mensch unter Wechselhaftigkeit auf allen Ebenen und der daraus resultierenden Entscheidungsschwäche. Er ist unentschlossen und schwankt ständig zwischen zwei Möglichkeiten. Jede Entscheidung überfordert ihn, erst ist er für eine Idee total entflammt, im nächsten Augenblick zweifelt er wieder, weil er meint, nicht alle Faktoren berücksichtigt zu haben; z. B. ist er völlig begeistert von einem geplanten Urlaub auf Mallorca, ist dann aber am nächsten Tag wieder verunsichert und macht alles wieder rückgängig. Nach einem Gespräch mit Freunden läßt er sich dann aber doch wieder umstimmen. Oft fällt er von einem Extrem ins andere. Diese Handlungsweise beruht auf einer übermäßigen Reaktion auf alle äußeren Einflüsse; man wird von Details überflutet, die man nicht überblickt und weil einem der zentrale innere Bezugspunkt fehlt, wird man viel zu sehr vom äußeren Geschehen beeinflußt. Die innere Balance ist verloren gegangen, der Scleranthus-Mensch wirkt auf andere zerstreut und emotional instabil; seine Meinungs- und Stimmungswechsel lassen ihn unzuverlässig und labil erscheinen. Auch starke Gefühlsschwankungen ("himmelhochjauchzend - zu Tode betrübt")und nervöse fahrige Gesten sind typisch für ihn.


Therapeutische Wirkung:

Die Bachblüte Scleranthus bringt wieder Ruhe ins verwirrte und verzettelte Denken, sie lehrt aus dem "Knäuel" verschiedener Möglichkeiten das richtige herauszufiltern, wieder in die eigene Mitte zu kommen und die geistige Klarheit zu finden. Der Mensch gewinnt wieder den verlorenen Überblick, er lernt Prioritäten zu setzen und das Ziel nicht aus den Augen zu verlieren. Flexibilität und Leichtigkeit können sich wieder einstellen, so dass anfallende Entscheidungen leichter fallen. Das Thema Entscheidungsschwäche zeigt uns auch der Einjährige Knäuel eindrucksvoll durch seine Signatur: die Pflanze formt unscheinbare Blüten, die wie Blätter aussehen und symbolisiert damit ihre Unfähigkeit, sich klar auszudrücken und zu einer eindeutigen Entscheidung zu gelangen. Passend dazu bedeutet der volkstümliche englische Name Knawel = Knäuel, verwirrter Knoten.

Kinder

Für Kinder die oft schusselig und zerstreut sind, ständig ihre Hausaufgaben oder Sportsachen vergessen, die in der Schule unkonzentriert und ablenkbar sind, die übermäßig lange an ihren Aufgaben sitzen, weil sie sich nicht entscheiden können. Kinder, die jede Zielstrebigkeit vermissen lassen, sich heute für das und morgen für etwas völlig anderes interessieren, die nie eine Sache zu Ende bringen.


Haustiere

Bei folgendem Verhalten Ihres Haustieres kann Scleranthus angezeigt sein: ruhelos, unkonzentriert, Stimmungsschwankungen, Wetterfühligkeit, Reisekrankheit


Körperliche Probleme

Die körperlichen Indikationen von Scleranthus sind vor allem von der Wechselhaftigkeit dieser Bachblüte geprägt, wie z. B. Beschwerden nach Wetterwechsel, Reisekrankheit oder Gleichgewichtsstörungen. Sie kann hilfreich sein immer dann wenn wechselnde Zustände auftreten wie z. B. Durchfall wechselt mit Verstopfung, Heißhunger mit Appetitlosigkeit. Wandernde Symptome: heute schmerzt es hier und morgen woanders. Begleitend bei bipolaren Störungen(manische Depression). Schwangerschaftserbrechen. Schluckauf.


Differenzierung zu anderen Bachblüten

Ähnlichkeiten bestehen zwischen den Bachblüten Scleranthus, Wild Oat, White Chestnut, Cerato und Walnut. Während Scleranthus zwischen zwei Möglichkeiten hin- und hergerissen ist, sieht Wild oat unendlich viele Möglichkeiten, so dass sie zu keiner Entscheidung kommt. White chestnut hat den Kopf so voller Gedanken, dass sie nicht klar entscheiden kann. Cerato fragt bei einer Entscheidung ständig andere um Rat, während Scleranthus mit sich selbst um eine Entscheidung ringt, egal wie lange es dauern mag. Walnut ist verunsichert, weil sie sich in veränderten Umständen befindet.


Affirmation

"Ich ruhe in mir und fälle ohne Angst meine Entscheidungen."

Affirmation aus den "Collected writings of E. Bach"

"Unbeständigkeit kann man durch die Entwicklung von Zielgerichtetheit ausmerzen, indem man sich eine feste Meinung bildet und die Dinge mit Bestimmtheit angeht, anstatt ständig hin- und herzuschwanken. Selbst wenn wir zu Anfang manchmal Fehler machen, ist es besser zu handeln, als die Gelegenheiten zu verpassen, die erfordern, dass wir eine Entscheidung fällen. Schon bald werden wir mehr Bestimmtheit haben. Die Angst, sich ins Leben zu stürzen, wird verschwinden und die gewonnenen Erfahrungen werden unseren Geist leiten, so dass er sich bessere Urteile bilden kann." (C. W. 136)




Naturheilkunde Forum
Bachblüten Test  Schüssler Salze  Schüssler Salze Test  Heilpilze  Top