Diese Webseite benutzt Cookies. Wenn Sie cysticus.de weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.Mehr Infos Akzeptieren





Bachblüten

Willow, Gelbe Weide


Willow, Weide

Willow - Salix vitellina, Bachblüte Nr.38


Thema/Essenz der Bachblüte Willow:


EIGENVERANTWORTUNG UND SCHICKSALSANNAHME

Beim negativen Seelenzustand von Willow weigert sich die Persönlichkeit, die Führung des Höheren Selbst zu akzeptieren und statt mit ihm zusammenzuarbeiten widersetzt sie sich und leistet passiven Widerstand.


Der negative Willow-Zustand:

Der Mensch, der Willow braucht, ist innerlich verbittert und grollt, weil er sich von Leben benachteiligt fühlt. Er ist nie zufrieden, vergleicht sich mit anderen und beneidet sie oder gönnt ihnen ihr Glück und ihren Erfolg nicht. Widerfährt ihm ein Unglück oder Mißgeschick, so sucht er nie den Fehler bei sich, stets sind die anderen oder die Umstände schuld an der mißlichen Lage, er projiziert die eigene innere Negativität auf andere. Allerdings werden Konflikte und Aggressionen nicht offen gezeigt oder ausgetragen, sie schwelen vor sich hin, ohne dass eine reinigende Explosion erfolgt. Durch den ständig vorhandenen subtilen Groll ist der Willow-Mensch umgeben von einer Aura aus Negativität, die seiner Umwelt natürlich nicht entgeht und ihn zu einem unbeliebten Mitmenschen macht, zu einem chronischen Miesmacher und Spielverderber. Und da er sich weigert, die Negativität in sich zu sehen, muss er in der Opferrolle verbleiben bis er bereit ist, Verantwortung für seinen seelischen Zustand zu übernehmen. Menschen, die die Lebensmitte überschritten haben und denen bewußt wird, wieviel ihrer Ziele und Lebensaufgaben sie verwirklicht oder nicht verwirklicht haben, geraten leicht in den Willow-Zustand. Weniger extrem - und fast jedem bekannt - ist der akute Willow-Zustand: man ist mit sich selbst nicht im Reinen, hat einen "schlechten Tag" und kann nicht verstehen, warum andere so fröhlich sind.


Therapeutische Wirkung:

Willow ist die Blüte bei Verbitterung und unterdrückten Aggressionen; sie hilft, sich und anderen zu vergeben, den eigenen Anteil an der negativen Situation zu erkennen und zu akzeptieren, dass jedes äußere Erleben nur eine Folge der inneren Gedanken ist - wer sich als Opfer fühlt, muss auch zum Opfer werden. Durch Willow ist man in der Lage, beide Seiten einer Situation zu erkennen: man kann wieder Selbstverantwortung für sein Schicksal übernehmen, Projektionen zurücknehmen und damit vom Opfer zum Meister des Schicksals werden. Weidenbäume werden ständig gekappt und beschnitten, um z. B. aus ihren Zweigen Körbe zu flechten, und doch nehmen sie diese Mißhandlungen nicht übel und treiben, wenn sie in die Erde gesteckt werden, mühelos Wurzeln. So können sie als ein positives Vorbild für den Willow- Menschen dienen. dass selbst aus Bitterem ("Verbitterung") noch Heilsames werden kann, zeigt uns die Weide auch: aus ihrer Rinde wird das bittere Salicyl (Aspirin) gewonnen.

Kinder

Willow ist unter den Bachblüten die Blüte für Kinder, die schmollen und grollen, um ihren Willen zu bekommen, die nachtragend sind und sich beklagen, dass alle gemein zu ihnen sind; die zu Selbstmitleid neigen ("immer ich"), die unzufrieden mit allem sind und immer meinen, zu kurz zu kommen. Für Sündenböcke und Mobbingopfer.


Haustiere

Bei folgendem Verhalten Ihres Haustieres kann Willow angezeigt sein: mürrisch, schlecht gelaunt, Verhaltensänderung nach Mißhandlungen, wehrt sich nicht gegen Artgenossen


Körperliche Probleme

Willow ist die Blüte für alle Krankheiten, die mit Verbitterung und stillem Groll einhergehen oder ausgelöst wurden. Oft ist der Magen-Darm-Trakt betroffen ("schlucken müssen"). Bei chronischem Husten, sog. Protesthusten. Bei Bluthochdruck / Hypertonie (unterdrückt=unter Druck sein). Gallenblasenerkrankungen ("Gift und Galle"). Patienten geben im Krankheitsfall nicht zu, wenn es ihnen besser geht. Für Patienten, die von einem Therapeuten zum anderen laufen und glauben, es könne ihnen doch keiner helfen. Patienten, die stets dem Therapeuten die Schuld geben, dass es ihnen noch nicht besser geht.


Differenzierung zu anderen Bachblüten

Ähnlichkeiten in der Anwendung bestehen zwischen Willow, Holly, Vine und Beech. Während Willow seine Wut und seinen Ärger unterdrückt und passiv Widerstand leistet, zeigt Holly seine Aggressionen offen und leistet aktiv Widerstand. Auch Vine will ihren Willen durchsetzen, wobei ihr jedes Mittel recht ist. Beech ist subtiler und beschränkt sich auf Kritik.


Affirmation

"Ich denke, handle und schaffe Positives, das Glück liegt in meiner Hand."

Affirmation aus den "Collected writings of E. Bach"

"Man verlangt von uns nicht, dass wir alle Heilige, Märtyrer oder Berühmtheiten werden. Den meisten von uns sind bescheidenere Aufgaben zugedacht. Aber man erwartet von uns allen, dass wir die Freude und das Abenteuer des Lebens begreifen und die besondere Aufgabe freudig erfüllen, die uns von Gott bestimmt ist." (C. W. 153)




Naturheilkunde Forum
Bachblüten Test  Schüssler Salze  Schüssler Salze Test  Heilpilze  Top