Diese Webseite benutzt Cookies. Wenn Sie cysticus.de weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.Mehr Infos Akzeptieren

 

Sekundäre Pflanzenstoffe - > Obst- und Gemüse-Index - > Paprika


       Paprika


Den Gemüsepaprika gibt es ja bekanntlich in 3 Farben, gelber und roter Paprika enthält mehr Carotinoide als der Grüne, dafür verliert der grüne Paprika bei Lagerung nicht so schnell das Vitamin C.
Paprika


Wichtige Inhaltsstoffe:

Vitamin C
Vitamin E
Glucose
Fructose

bioaktive Substanzen:

Carotinoide (BetaCarotin, Lycopin)
Flavonoide



Paprika enthält drei mal so viel Vitamin C wie Zitronen und Orangen. Mit ca. 120 mg Vitamin C sind damit Paprikaschoten eine echte Vitamin C Bombe.


Und der Anteil des Vitamin E ist ungefähr so hoch wie bei der fetten Avocado. Schon erstaunlich, enthält der Paprika doch so gut wie kein Fett.

Durch den reichlichen Gehalt an gelben und roten Carotinoiden schützt Paprika vor aggressiven Radikalen, die durch UV-Strahlung, Rauchen, übertriebenen Sport, chronischen Entzündungen usw. entstehen.

Außerdem wird auch unser Immunsystem gestärkt (Vermehrte Bildung von Killerzellen, T- und B-Lymphozyten). Für den Winter ist der Gemüsepaprika unentbehrlich.


Der Paprika wirkt

- schützend auf den Körper vor aggressiven Radikalen
- aktivierend auf unser Immunsystem und schützt uns vor Infektionen
- auf unseren gesamten Stoffwechsel durch seinen hohen Vitamin C Gehalt.



Paprika sollte man erst kurz vor dem Verzehr in Stücke schneiden, um keine wertvollen Antioxidantien zu verlieren. Die beste Jahreszeit für frischen Paprika ist der Sommer und Spätherbst. Er sollte prall und glänzend aussehen, dann sind noch alle bioaktiven Stoffe darin enthalten.


Anwendung:

Als selbstgepresster Saft, warme Küche oder Rohkost.


Rezepte:

Paprika gibt viel Saft und schmeckt wirklich köstlich.

Selbstgepresster Saft pro Person:

1 Apfel ca. 100 g
2 Karotten ca. 200 g
1 rote Paprikaschote
etwas Ingwer ca. 2 g (nach Bedarf auch mehr)
1/2 TL Öl z.B. Hanföl

Rohkost:

je 1 grüne, gelbe und rote Paprikaschote
1 Zwiebel
100 g Schafskäse
2 EL Öl
1 EL Apfelessig
Salz, Pfeffer
Baguette

Zubereitung:

Paprika waschen, entkernen, in Stücke schneiden. Zwiebel schälen, in Ringe schneiden und unter die Paprikastücke mischen. Öl, Essig und Gewürze vermengen und als Dressing verwenden. Rohkostteller mit Schafskäsewürfeln garnieren. Mit Baguettescheiben servieren.




Naturheilkunde Forum
Ernährung / Übersäuerung    Farbtherapie    Schüssler Salze
Heilpflanzen / Phytotherapie    Heilpilze / Mykotherapie    Omega-Fettsäuren