Diese Webseite benutzt Cookies. Wenn Sie cysticus.de weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.Mehr Infos Akzeptieren

 

Sekundäre Pflanzenstoffe - > Obst- und Gemüse-Index - > Spinat


       Spinat


Wir wissen es alle, Spinat enthält nicht so viel Eisen, wie unsere Eltern es uns glaubhaft machen wollten. Und trotzdem immer noch genug, um es lobend zu erwähnen.


Wichtige Inhaltsstoffe:

Spinat

Folsäure
Vitamin C
Vitamin K
Vitamin B2
Kalium
Calcium
Eisen

bioaktive Substanzen:

Carotinoide (Lutein, und BetaCarotin)
Chlorophyll
Ballaststoffe



Die dunkelgrüne Farbe entsteht durch das Chlorophyll und den Carotinoiden Lutein und BetaCarotin. Die Carotinoide wehren Radikale ab und bilden einen wichtigen Schutz für unsere Schleimhäute.

Carotinoide bringen unser Immunsystem auf Trapp:
sie erhöhen unsere Killerzellen und Fresszellen (zelluläre Immunabwehr) und die T- und B-Lymphozyten (humorale Immunabwehr).

Spinat fördert auch unsere Blutbildung: Eisen, Folsäure, Vitamin B2 und Vitamin C, das eine bessere Eisenresorption ermöglicht.

Der reichliche Kaliumgehalt entwässert unseren Körper, entlastet das Herz und wirkt einer zu salzreichen Kost entsäuernd entgegen.


Der Spinat wirkt

- schützend auf unsere Schleimhäute durch die antioxidativ wirkende Carotinoide
- aktivierend auf das Immunsystem
- fördernd auf die Blutbildung und damit auch für unsere Zellatmung
- gegen Darmträgheit und Verstopfung
- entwässernd auf unseren Körper und hilft bei Schlankheitskuren.



Spinat enthält Oxalsäure, die mit Calcium unlösliche Oxalatkristalle bildet. Das Calcium geht dem Körper dann verloren. Daher gilt: wer Spinat isst, immer auch eine eiweißreiche Speise dazu essen (z.B. Quark, Ei, Joghurt oder Fleisch) - auf diese Weise wird der Calciummangel gleich wieder ausgeglichen.


Anwendung:

Als selbstgepresster Saft, warme Küche oder Rohkost.


Rezepte:

Spinat gibt es fast das ganze Jahr, Grund genug sich Rezepte anzuschauen.

Selbstgepresster Saft pro Person:

1 Apfel ca. 100 g
2 Karotten ca. 200 g
Spinat ca. 200 g
etwas Ingwer ca. 2 g (nach Bedarf auch mehr)
1/2 TL Öl z.B. Hanföl

Rohkost für 4 Personen:

250 g junger Blattspinat
1 Zwiebel
1 EL Öl
1 EL Essig
Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Spinat putzen, waschen. Zwiebel schälen, in dünne Scheiben schneiden. Öl, Essig und Gewürze vermengen, über Spinat und Zwiebeln gießen. In eine Schale geben.




Naturheilkunde Forum
Ernährung / Übersäuerung    Farbtherapie    Schüssler Salze
Heilpflanzen / Phytotherapie    Heilpilze / Mykotherapie    Omega-Fettsäuren