Diese Webseite benutzt Cookies. Wenn Sie cysticus.de weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.Mehr Infos Akzeptieren


Zurück zur Hauptseite


Beschwerden-
Verzeichnis


Schüssler Salze

Bachblüten


Homöopathie

Arteriosklerose - Arterienverkalkung



Geistige Beweglichkeit mit Schüssler Salze, Bachblüten, Ernährung


Das Krankheitsbild der Arterosklerose ist die häufigste Gefäßerkrankung unserer Zeit, bei der sich die Arterien verhärten und verdicken. Zu Beginn der Erkrankung werden die Arterieninnenwände geschädigt. Cholesterinhaltige Fettablagerungen, welche versuchen die Innenwände zu "reparieren", behindern daraufhin den Blutfluss. Durch weitere Ablagerungen und Beschädigungen entstehen Vernarbungen an den Arterienwänden.

Bei Fortschreiten der Erkrankung können sich an diesen Gefäßläsionen Blutgerinnsel (Thromben) bilden, die die Gefäße teilweise oder komplett verschließen können. Dadurch leiten sich weitere gefährliche Krankheitsbilder, wie z.B. arteriosklerotische Aneurysmen (sackförmige Erweiterung der Blutgefäße), zerebrovaskuläre Insuffizien (Schlaganfall), ab.
Es gibt zahlreiche Faktoren, welche als Ursache für diese Erkrankungen verantwortlich sind. Hierzu zählen u.a. Nikotinabusus, Fettstoffwechselstörungen, Diabetes mellitus, Übergewicht, Bewegungsmangel, Bluthochdruck, psychische Faktoren (negativer Stress),...


Die Schüssler Salze Therapie:

Der Mineralstoff Nr. 1 der Schüssler Salze, Calcium Fluoratum ist entscheidend an der Bildung der Gefäße beteiligt. Dieser Mineralstoff kann auch als Creme z.B. bei verhärteten Schläfenarterien angewandt werden. Der Mineralstoff Nr. 4 Kalium chloratum ist wichtig für die Fließfähigkeit des Blutes. Mangelt es dem Körper an Kalium chloratum werden Faserstoffe freigesetzt, welche das Blut zähflüssiger machen und "verdicken". Hier ist auf eine lange Einnahmedauer des Mineralstoffes hinzuweisen, damit die Fließfähigkeit des Blutes wieder kontinuierlich verbessert werden kann. Die Nr. 9 Natrium phosphoricum reguliert die Säurebelastung im Blut, denn zu viel Säure im Blut schwächt das Bindegewebe der Blutgefäße, was wiederum die Entstehung der Arteriosklerose fördern kann. Der Mineralstoff Nr. 11 Silicea stärkt das Bindegewebe und wirkt somit der Brüchigkeit der Arterienwände entgegen. Die Nr. 17 Manganum sulfuricum ist essentiell für die Enzymtätigkeit in unserem Körper, welche auch die Bildung von Ablagerungen an den Arterieninnenwänden hemmen kann. Der Mineralstoff Nr. 27 Kalium Bichromicum wirkt sich positiv auf den Cholersterinstoffwechsel aus und steuert der Bildung von Arteriosklerose entgegen.


Bachblüten

Olive
Die Bachblüte Nr. 23 Olive wirkt sich organbezogen positiv auf die Blutzusammensetzung aus und verhilft insgesamt zu mehr Ausgeglichenheit. Die Blüte Nr. 6 Cherry Plum löst die extreme innere Anspannung und bringt mehr Gelassenheit ins Leben. Rock Rose, Blüte Nr. 26 hat positiven Einfluss auf das vegetative Nervensystem und somit auch auf die Herztätigkeit. Die Blüte Nr. 27 Rock Water löst seelische Verspannungen auf, was sich auch positiv auf die körperliche Erstarrung bzw. Verspannung auswirkt --> macht lockerer, entspannter und gelassener.


Enzyme

Die Enzyme der Seidenraupe Serrapeptase bauen enzymatisch die Ablagerungen in den Gefäßen ab, so dass eine bessere Durchblutung und freierer Blutfluss erzielt wird.


Ernährung

Durch eine bewusste Ernährung kann man den degenerativen Veränderungen der der Blutgefäße positiv entgegensteuern. Bei zusätzlich bestehender Adipositas ist dringlich anzuraten, dass eine Gewichtsreduzierung angestrebt wird. Günstig wirkt es sich auf das Krankheitsbild aus, wenn der Verzehr von tierischen Eiweißen und Fetten reduziert wird. Wichtig sind viele ungesättigte, essentielle Fettsäuren, welche z.B. in Olivenöl, Hanföl, Sojaöl, Walnuss- und Rapsöl enthalten sind. Vermeiden Sie Transfettsäuren, da diese die Zellmembran unflexibel machen. Transfettsäuren sind in vielen Fertigprodukten, aber auch z.T. in Margarine enthalten.
Kakao
Fischgerichte sollten mindestens einmal pro Woche auf den Tisch kommen (Lachs, Heringe, Forelle, Thunfisch enthalten viele Omega-3-Fettsäuren). Nahrungsmittel, die erhöhte Cholesterinwerte senken, sollten ebenso mit auf den Speiseplan stehen. Hierzu zählen z.B. Tofu, Haferflocken, Zitronen, Lauch, Knoblauch, Bärlauch, Sprossen. Das Antioxidans OPC verringert die Ablagerungen vom schlechten LDL-Cholesterin und wirkt damit auch der Arteriosklerose entgegen. Vom Knoblauch eine Zehe pro Tag wirkt sich obendrein noch positiv auf einen erhöhten Blutdruck aus -> Hypertonie und bietet eine ideale Arteriosklerose-Prophylaxe.

Eine Umstellung auf eine ballastoffreichere Ernährung sollte ebenso ins Auge gefaßt werden. Ein hoher Gemüse- und Obstkonsum trägt zu einer vermehrten Aufnahme von Antioxidantien bei. Wer ein Genussmensch ist, sollte unbedingt mal den reinen Kakao trinken, den es im Biohandel gibt. Er ist sehr reich an Polyphenolen und ein starkes Antioxidans.
Ganz wichtig ist es, auf eine ausreichende Wasserzufuhr (mind. 2 Liter pro Tag) zu achten, dies ist vor allem bei älteren Menschen besonders wichtig!


Heilpflanzen

Weißdorn / Crataegus
Ginkgoblätter (Ginkgo biloba) enthalten Ginkgolide und Flavonglykoside, welche die Fließeigenschaften des Blutes verbessern und die Durchblutung fördern. Die Flavonoide des Weißdorns (Crataegus laevigata) verbessern ebenso den Blutfluss und durch ihre Antioxidantien stärken sie die Blutgefäße. Lindenblüten (Tilia) können bei einer langfristigen Anwendung der Ablagerung von Cholesterin entgegenwirken.


Zusammenfassung

Insgesamt kann man dem Krankheitsbild durch eine Ernährungsumstellung -> Ernährung und natürlich durch mehr Bewegung -> Sport, evtl. Bachblüten und den Schüssler-Salzen gut entgegenwirken bzw. auch vorbeugen. Wichtig ist es aber obendrein, dass man auch mit fortschreitenden Alter weiterhin versucht sich seine Flexibilität, geistig als auch körperlich beizubehalten. Dies führt dann wiederum auf ganzheitlicher Ebene zu mehr Elastizität, was sich auch positiv auf das Krankheitsbild Arteriosklerose auswirken kann.




Naturheilkunde Forum
Schüssler Salze Selbsttest  Aromatherapie  Bachblüten  Bachblüten Selbsttest  Top