Diese Webseite benutzt Cookies. Wenn Sie cysticus.de weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.Mehr Infos Akzeptieren


Zurück zur Hauptseite


Beschwerden-
Verzeichnis


Schüssler Salze

Bachblüten


Homöopathie

Arthrose / Arthritis



Den richtigen Weg erkennen - Schüssler-Salze und Bachblüten helfen dabei


Bei einer Arthrose handelt es sich um eine chronische degenerative Veränderung am Gelenk, welche im Laufe der Zeit eine Zerstörung des Gelenkknorpels einherzieht bzw. durch Entzündungsprozesse (Arthritis) in der Gelenkskapsel auf Dauer eine Versteifung des Gelenks erfolgen kann.
Ein entzündetes Gelenk wird als Arthritis bezeichnet, deren chronische Veränderungen sind die Arthrosen.
Meist ist das erste Anzeichen ein Steifegefühl im betroffenen Gelenk, weiterhinzu kommen Schmerzen ("Anlaufschmerzen"), die sich dann im Laufe der Zeit zum Dauerschmerz steigern und letztendlich auch bewegungsunabhängig auftreten (sogar nachts).

Arthrosen können sich an vielen verschiedenen Gelenken bilden - zu den am meisten betroffen Gelenken zählen die Kniegelenke (Gonarthrose), das Hüftgelenk (Koxarthrose), das Schultergelenk (Omarthrose) und die Fingergelenke (Heberden-Arthrose).
Zu den Ursachen zählen genetische Veranlagung, Verschleiß des Gelenkknorpels durch Überbelastung, Folge einer Verletzung (posttraumatische Arthrose), Übergewicht und angeborene oder erworbene Deformierungen von Gelenken.

Schulmedizinisch werden zur Schmerzbekämpfung nichtsteroidale Antirheumatika eingesetzt. Bei entzündeten Gelenkknorpeln und im fortgeschrittenen Stadium werden Glukokortikoide (Kortison) oder/und Hyaluronsäure in das Gelenk gespritzt.
Desweiteren sorgen allgemeine Maßnahmen wie Gewichtsreduktion, Entlastungen durch Gehstützen, orthopädische Schuhe und entlastende Sportarten (z. B. Schwimmen), Krankengymnastik und physikalische Therapien für Linderung der Beschwerden. In schweren Fällen kann eine gelenkerhaltende Operation oder eine Implantation einer Gelenkprothese erforderlich sein.

Die naturheilkundliche Therapie weist gute Erfolge mit den sogenannten Reiztherapien (Schröpfen, Canthridenplaster), der Phytotherapie und den Schüssler Salze auf. Eine entsprechende Ernährung und Diätetik kann das Beschwerdebild wesentlich positiv beeinflussen.
Bachblüten können den seelisch-psychischen Bereich behandeln, so dass der ganzheitliche Aspekt den Therapieverlauf abrundet.


Die Schüssler Salze Therapie:

Das Schüssler-Salz Nr. 1 Calcium Fluoratum ist zuständig für die Beweglichkeit des Körpers. Es löst Verhärtungen und befreit vom "Rost", der sich im Rahmen einer Arthrose zwischen den Gelenken bildet. Es empfiehlt sich eine regelmäßige Einnahme über einen längeren Zeitraum von täglich 2 - 3 Salzen,
ideale Einnahmezeit ist am Abend.

Ein wichtiger Baustoff für das Knorpelgewebe ist Calcium Phosphoricum, somit ist das Schüssler-Salz Nr. 2 angezeigt. Zugleich reguliert es den Eiweißhaushalt, der u.a. für Gewichtsprobleme verantwortlich sein kann.
Eine regelmäßige Einnahme über einen längeren Zeitraum ist empfehlenswert. Ideale Einnahmezeit ist am Morgen (täglich 2 - 3 Salze langsam im Mund zergehen lassen).

Das Schüssler-Salz Nr. 8 Natrium Chloratum ist verantwortlich für den Flüssigkeit- und Wasserhaushalt im Organisums. Bezüglich einer Arthrose-Erkrankung spielt dieses Salz eine wichtige Rolle, da es für eine ausreichende "Gelenkschmiere" sorgt.
Hier ist auch eine kontinuierliche Einnahme über eine längeren Zeitraum notwendig. Beste Einnahmezeit ist am Morgen (2 -3 Salze langsam im Mund zergehen lassen).

Das Hauptsalz bei dieser Erkrankung ist das Schüssler-Salz Nr. 9 Natrium Phosphoricum, da dieses als Regulator für den Säurehaushalt eine wichtige Rolle spielt. Bei einer Arthrose liegt oft eine erhöhte Säurebelastung im Körper vor, was für das Knorpelgewebe schädlich ist. Das Salz senkt den Säureanteil im Organismus und regt zudem die Fettverbrennung im Körper an, was der Gewichtsregulierung zu Gute kommt.
Hier ist eine regelmäßige Einnahme, am besten am Abend, sinnvoll (2 - 3 Salze täglich im Mund zergehen lassen).

Ein weitere wichtige Rolle beim Säureabbau spielt das Schüssler-Salz Nr. 11 Silicea. Es sollte allerdings nur zusammen mit dem Schüssler-Salz-Nr. 9 Natrium Phosphoricum eingenommen werden, um keinen Säurestau im Körper auszulösen.
Die beste Einnahmezeit ist morgens (täglich 2 - 3 Salze langsam im Mund zergehen lassen)

Das Schüssler-Salz Nr. 16 Lithium Chloratum ist angezeigt, wenn sich die Gelenke entzünden und anschwellen (besonders die kleineren Gelenke). Ferner löst es Giftstoffe aus dem Körper, was speziell bei vielen Kortisongaben, dem Organismus gut tut.
Bei akuten Beschwerden empfiehlt es sich alle 15 Minuten 2 - 3 Salze langsam im Mund zergehen zu lassen.
Desweiteren ist es ratsam nach Kortisongaben über 3 - 4 Wochen täglich 2 - 3 Salze langsam im Mund zergehen zu lassen.

Vorteilhaft für das Knorpelgewebe ist das Schüssler-Salz Nr. 17 Manganum Sulfuricum. Es hat eine bedeutende Funktion für den Stoffwechsel und für die Sauerstoffversorgung des Organismus, was für den Aufbau des Knorpelgewebes eine wesentliche Rolle spielt.


Bachblüten

Beech (Rotbuche)
Die Bachblüte Nr. 3 Beech wird organbezogen den Gelenkerkrankungen zugeordnet. Auf der seelischen Ebene macht die Bachblüte toleranter aufgeschlossener gegenüber seinen Mitmenschen.

Besteht aufgrund des langen Beschwerdezeitraums und den vielen nicht fruchtenden Therapien eine Resignation und Hoffnungslosigkeit, so ist an die Bachblüte Nr. 13 Gorse zu denken. Die Blüte schafft Kraft um sich mit dem Schicksal und dem schweren chronischem Krankheitsbild auseinanderzusetzen. Durch diese Kontroverse kann einer neuer Blickwinkel ins Auge gefasst werden und so ein Fazit für den weiteren Lebensweg gesetzt werden.

Oft handelt es sich bei Arthrose-Patienten um sehr fleißige und mit Pflichtgefühl bedachte Persönlichkeiten die emsig ihrer Arbeit folgen. Hier ist die Bachblüte Nr. 22 Oak angezeigt. Sie lässt erkennen, dass man seiner Energie und seinem Körper auch mal eine Pause gönnen kann, ohne dass man das angestrebte Ziel deshalb gleich aus den Augen verliert.

Organbezogen zu den Gelenken besteht auch ein Zusammenhang zur Bachblüte Nr. 34 Water Violet. Sie löst Anspannungen und macht zugleich den Menschen relaxter gegenüber seiner Umwelt. Diese Entspannung wirkt sich günstig auf das gesamte Krankheitsbild aus.

Hadert man mit seinem Schicksal und Verbitterung und Unzufriedenheit begleiten das Leben, so kann die Bachblüte Nr. 38 Willow gute Dienste leisten. Sie hilft dabei, nicht mehr die Schuld bei seinen Mitmenschen zu suchen, sondern Eigenverantwortung zu übernehmen und dadurch eine optimistischere Gesinnung gegenüber dem Leben zu finden.


Ernährung

Gojibeere
Zur Entlastung der Gelenke ist es ratsam bei vorhandenem Übergewicht dieses zu reduzieren. Ein guter Einstieg um an Gewicht zu verlieren und dabei seine Ernährungsgewohnheiten zu überdenken, ist sich das Heilfasten oder einem Basen-Fasten zu unterziehen. Zusätzlicher Vorteil beim Heilfasten ist, dass begleitende entzündlichen Prozesse dadurch gelindert werden.
Desweiteren ist es sinnvoll seinen Speiseplan auf eine lakto-vegetabile basische Kost umzustellen:
Die Gojibeere wirkt sich z.B. durch ihre basische Wirkung und den Phenolen günstig auf die Gelenke aus. Lebensmittel, die viel Vitamin C (z. B. Gojibeere, Brokkoli, Paprika, Zitrusfrüchte, Erdbeeren und Acerola-Kirsche) enthalten, wird nachgesagt, dass diese die Knorpelschicht in den Gelenken stärken können.
Entzündungen kann mit Omega-3-Fettsäuren vorbeugt werden - diese sind in fettreichen Fischen enthalten.
Zudem enthalten diese Fische Vitamin D, welches wichtig für den Knochenaufbau ist. Oft besteht bei Arthrose-Patienten ein erhöhter Vitamin-D-Mangel.
Weiterhin ist für das Knorpelwachstum Vitamin E notwendig. Dies findet man in Nüssen, Olivenöl, Leinöl und Avocados.
Der Verzicht auf raffinierten Zucker, Alkohol und Kaffee trägt zusätzlich zur Besserung der Symptome bei.


Heilpflanzen

Teufelskralle
Bei akuten entzündlichen Beschwerden kann ein angerührter Brei aus Heilerde Linderung bringen. Dazu die Heilerde mit Wasser vermischen und daraus eine streichfähige Paste anrühren. Den Brei auf ein Mulltuch geben und auf die betroffene Stelle auflegen und trocknen lassen.

Entzündungshemmende und abschwellende Eigenschaften hat die Teufelskralle (Harpagophytum procumbens). Sie kann als Fertigpräparat, als Tinktur oder als Abkochung (1 TL Teufelskralle mit 1 Tasse Wasser zum Kochen bringen und ca. 10 Minuten köcheln lassen - die Flüssigkeit 2 Tage lang in kleinen Dosierungen über den Tag verteilt einnehmen).

Die Weidenrinde (Salix alba) wirkt entzündungshemmend, lindert Schwellungen und Schmerzen. Zusätzlich kann sie die Beweglichkeit der Gelenke verbessern. Sie kann als Fertigpräparat gekauft werden oder als Abkochung verabreicht werden. Dazu 1 TL Weidenrinde mit 500 ml Wasser aufkochen und ca. 15 Minuten köcheln lassen - je zwei Tassen über den Tag verteilt trinken). Achtung! Nicht bei einer Aspirin-Allergie anwenden!

Auch Sanddorn wirkt entzündungshemmend und bessert Gelenkentzündungen. Stoffwechselverbessernd wirken sich die Brennessel (Urtica urens), der Löwenzahn (Taraxacum officiale) und der Wacholder (Juniperus communis) aus. Hier empfiehlt sich eine Teemischung aus den genannten Heilpflanzen zu gleichen Anteilen - die Teemischung sollte zweimal täglich getrunken werden (morgens und abends).


Zusammenfassung

Durch einen entsprechenden Lebensstil kann mit zusätzlicher Hilfe der Naturheilkunde ein weiterer Gelenkverschleiß durchaus verlangsamt werden. Wichtig ist ausreichende Bewegung mit geringer Gelenkbelastung (z. B. durch Schwimmen, Fahrradfahren, Nordic Walking), Gewichtsreduzierung, gezielte Gymnastik und säure- und fleischarme Ernährung.
Bei akuten, entzündlichen Beschwerden können zusätzlich zu den o.a. Maßnahmen Kälte-Packs bzw. Eispackungen Linderung bringen, bei nicht entzündlichen Beschwerden bringen Wärmeanwendungen (z. B. Moorpackungen) Erleichterung.
Von Bedeutung ist auch der seelische Gesichtspunkt - der einem mit dieser Erkrankung oft auf eine Kursänderung aufmerksam machen möchte. Die neue Richtung sollte mühelos mit leichten Bewegungen eingeschlagen werden. Bachblüten können hier die Fenster öffnen und neue Blickwinkel liefern.




Naturheilkunde Forum
Schüssler Salze Test  Bachblüten Test  Aromatherapie  Heilpilze  Top