Diese Webseite benutzt Cookies. Wenn Sie cysticus.de weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.Mehr Infos Akzeptieren


Zurück zur Hauptseite


Beschwerden-
Verzeichnis


Schüssler Salze

Bachblüten


Homöopathie

Depressionen - depressive Verstimmung



Ich nehme mein Leben in die Hand...Schüssler-Salze und Bachblüten helfen mir dabei!


Zu den Leitsymptomen einer Depression zählen eine depressive Verstimmung, Hemmung von Antrieb und Denken und Schlafstörungen. Generell werden Depressionen in verschiedene Kriterien eingeteilt. Die somatogene Depression, der organisch-körperlich Ursachen zugrunde liegen, die endogene Depression, welche von "Innen raus" ohne körperlicher und seelischer Vorgeschichte auftritt und die psychogene Depression, bei der erlebnisbedingte Faktoren (Traumata, Trauer, etc.) zugrunde liegen. Bei einer ausgeprägten Depression oder im Akutstadium ist die schulmedizinische Behandlung unumgänglich!!
Im Rahmen der Naturheilkunde gibt es gute Möglichkeiten, z.B. durch Schüssler Salze begleitend zu therapieren.


Die Schüssler Salze Therapie:

Unterstützend wirkt das Schüssler-Salz Nr. 3 Ferrum Phosphoricum, vor allem wenn die depressive Verstimmung auf dauernde Auseinandersetzungen mit anderen oder sich selbst zurückzuführen ist. Man möchte sich oder anderen immer etwas beweisen, beharrt auf sein Recht und zerreibt sich oft an Kleinigkeiten. Ebenso besteht meist ein Hang zur Pedanterie.

Ein wichtiges Salz bei depressiver Verstimmung ist die Nr. 5 Kalium Phosphoricum. Es ist der Mineralstoff für die Energie und ist angezeigt um den Anstrengungen des Lebens gerecht zu werden. Vor allem bei Überforderungen von außen als auch der Überforderung durch sich selbst, kann dieses Schüssler-Salz Befreiung bringen. Die ideale Einnahmezeit ist am Nachmittag.

Das Schüssler-Salz Nr. 8 Natrium Chloratum ist zuständig für den Wasserhaushalt im Körper und hilft auf seelischer Ebene dem Lauf des Lebens besser zu vertrauen (den Fluss des Lebens anzunehmen). Ebenso wenn die depressive Verstimmung auf Angstzustände und Unsicherheiten zurückzuführen ist, ist dieses Salz angezeigt. Die beste Einnahmezeit ist morgens.

Für ein ausgeglichenes Gemüt spielt das Gleichwicht im Säuren-Basen-Haushalt eine große Rolle. Für die Stabilität der Säuren und Basen im Körper ist das Schüssler-Salz Nr. 9 Phosphoricum zuständig.
Bei aggressiven Verstimmungen und Gereiztheit sorgt es für Ausgleich und bringt mehr Sanftmut und Gelassenheit in den Alltag. Die beste Einnahmezeit ist nach 19.00 Uhr.

Ein weiteres wichtiges Schüssler-Salz ist die Nr. 15 Kalium Jodatum, das bei Reizbarkeit, Weinerlichkeit und dauerndem Bewegungs- und Beschäftigungsdrang Abhilfe schafft.

Funktioniert man nur noch und unterdrückt dabei seine eigenen Bedürfnisse kann dies zu einer Depression führen. Hier kann eine entsprechende Änderung der Lebensweise Heilung bringen. Unterstützend hilft dabei das Schüssler-Salz Nr. 16 Lithium Chloratum, welches auch ein gutes Mittel bei manisch-depressiven Zuständen ist.

Das Schüssler-Salz Nr. 22 Calcium Carbonicum hilft bei depressiven Verstimmungen, welche auf Ängste um den eigenen Gesundheitszustand, Krankheiten und Tod zurückzuführen sind. Unflexibilität, das "Einnisten in den eigenen vier Wänden" und große Angepasstheit sind weitere Merkmale, welche für die Einnahme dieses Schüssler-Salzes sprechen.


Bachblüten

Gentian, Enzian
Gentian, die Bachblüte Nr. 12 ist angezeigt bei pessimistischen Selbstzweiflern und für Menschen die sich schnell entmutigen lassen und dadurch immer wieder in eine depressive Phase fallen. Diese Bachblüte hilft die Widerstände zu bezwingen und stärkt das Selbstvertrauen.

Tritt der Schwermut ohne Grund, oft verbunden mit den dunklen Jahreszeiten (Herbst/Winter) oder auch hormonellbedingt auf sollte an die Bachblüte Nr. 21 Mustard gedacht werden. Meist stecken hineingefressene "Altlasten", Zorn der geschluckt wurde bzw. nicht nach "außen" geäußerter Ärger dahinter. Die Bachblüte macht offener für die dahinter liegende Problematik und hilft dem Betroffenen besser mit der Situation umzugehen.

Die Kummerblüte schlechthin der Bachblüten ist die Nr. 29 Star of Bethlehmen. Vor allem nach Traumata und generell in allen Situationen die mit großem Leid verbunden sind oder waren, spendet die Blüte Trost und hilft dabei das Schicksal zu akzeptieren und erleichtert die Verarbeitung.


Ätherische Öle

Als stimmungsaufhellende Wirkung bei einer depressiven Verstimmung empfiehlt es sich 1 Tropfen des reinen Muskatnussöls in eine Duftlampe zu gießen. Es wirkt ausgleichend, anregend und schafft Klarheit. (Vorsicht: bei höherer Dosierung können Halluzinationen und Vergiftungserscheinungen auftreten.)
Kakao
Bei Ängsten und Depressionen ist ein Lavendelbad hilfreich. Die Inhaltsstoffe wirken beruhigend, ausgleichend aber auch aufbauend. Hierzu 10 Tropfen reines Lavendelöl mit 100 ml Milch (wichtig als Emulgator) ins Badewasser geben. Badedauer ca. 20 Minuten - nach dem Bad sollte eine Ruhedauer von 1 Stunde erfolgen.


Ernährung

Kakao und Kiwi wirkt stimmungsaufhellend, bei depressiven Verstimmungen ist es damit das ideale Getränk bzw. Frucht, das (die) auch noch gut schmeckt.


Heilpflanzen

Johanniskraut, Hypericum
Bekannt und bewährt bei depressiver Verstimmung ist das Johanniskraut (Hypericum Perforatum). Dies kann sowohl als Tabletten/Kapseln als auch als Tee (1 - 2 TL auf 1 Tasse Wasser heiß überbrühen, 5 - 10 Minuten ziehen lassen und bis zu 3 Tassen täglich trinken) verabreicht werden.
Bei Schlafstörungen, welche oft bei depressiven Verstimmungen, vorhanden sind, ist an die Passionsblume (Passiflora incarnata) zu denken. Hier 1 - 2 TL Passionsblume mit einer Tasse heißen Wasser übergießen und 10 Minuten ziehen lassen. Über ca. 6 Wochen 3mal täglich 1 Tasse trinken. Die Pflanze wirkt zudem noch angstlösend und ausgleichend.
Eine gute Teemischung im Rahmen einer depressiven Verstimmung ist Baldrianwurzel (Valeriana officialis) kombiniert mit Melissenblätter (Melissae folium). Je 2 TL je Heilkraut mit 250 ml kochendem Wasser übergießen und zugedeckt ca. 15 Minuten ziehen lassen und täglich bis zu 5 Tassen trinken.


Zusammenfassung

Bei leichten bis mittelschweren Depressionen können im Rahmen der Naturheilkunde gute Erfolge, vor allem oft begleitend zur Schulmedizin gemacht werden. Handelt es sich um schwere endogene Depressionen ist meist sogar stationäre Behandlung unumgänglich und eine schulmedizinische Behandlung absolut notwendig! Oft steckt hinter einer Depression oder einer depressiven Verstimmung lang verdrängter, geschluckter Ärger, Zorn oder eine tiefe Demütigung. Wichtig ist es hier hinter die Kulissen zu schauen und die Kräfte die für die Depression verantwortlich sind umzuwandeln in Lebensenergie. Hier können vor allem die Bachblüten als auch die Schüssler-Salze gute Dienste leisten. Zusammen mit einer professionellen Psychotherapie und den naturheilkundlichen Möglichkeiten kann das Leben wieder in die eigene Hand genommen werden und vom Schatten wieder in das Licht geführt werden.




Naturheilkunde Forum
Schüssler Salze Test  Bachblüten Test  Klassische Homöopathie  Aromatherapie  Heilpilze  Top