Diese Webseite benutzt Cookies. Wenn Sie cysticus.de weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.Mehr Infos Akzeptieren


Zurück zur Hauptseite


Beschwerden-
Verzeichnis


Schüssler Salze

Bachblüten


Homöopathie

Schlafstörungen - Schlafapnoe



Den Schlaf willkommen heißen- Schüssler-Salze und Bachblüten helfen dabei



Bei Schlafstörungen unterscheidet man zwischen Einschlaf- und Durchschlafstörungen (Insomnie). Weitere Formen der Schlafstörungen sind die Parasomnie (z. B. Schlafwandeln, Alpträume) und das Schlafapnö-Syndrom (Schnarchen, begleitet von kurzen rezidivienden Aussetzern der Atemtätigkeit).
Mehr als ein Drittel der Erwachsenen leiden an dieser Beeinträchtigung; bei älteren Menschen liegt der Anteil noch höher.
Als Ursache können örtliche (z. B. Lärm, ungeeignetes Bett), situative (z. B. schnarchender Partner, Raumtemperatur), körperliche (z. B. Schmerzen, Hormonstörungen) oder psychische Gründe (Ängste, Depressionen) in Frage kommen. Für eine Schlafapnö können u.a. kardinale oder pulmonale Beschwerden verantwortlich sein.
Im Rahmen der Schulmedizin wird bei körperlichen Ursachen versucht die verantwortliche Grunderkrankung zu behandeln. Liegen psychische Gründe vor, können angemessene Therapien Abhilfe schaffen. Weitere Möglichkeiten zur Diagnostik und zur Heilbehandlung bieten Schlaflabore.
Bedingt durch die große Gewöhnungsgefahr sollten Schlafmittel nur kurzfristig und nur in sehr schwierigen Fällen eingesetzt werden! Beim Schlafapnö-Syndrom sind Benzodiazepine (Schlafmittel) kontraindiziert!
Die Naturheilkunde bietet sehr gute Möglichkeiten zur Beseitigung von Schlafstörungen. Schüssler Salze gleichen auf der Mineralstoffebene Defizite aus, Bachblüten sorgen für ein seelisches Gleichgewicht und die Phytotherapie weist sehr gute Heilpflanzen zur Beruhigung und zur Förderung des Schlafes auf.
Eine Überprüfung des Schlafplatzes hinsichtlich geopathischen Belastungen o.ä. ist darüber hinaus ratsam.
Wenn zusätzlich noch einige Punkte im Rahmen der Lebensführung beachtet werden, kann das Schlafproblem oft schnell aus dem Weg geräumt werden.


Die Schüssler Salze Therapie:

Das Schüssler-Salz Nr. 2 Calcium Phosphoricum bringt Abhilfe, wenn Verspannungen und Anspannungen (auch seelische) eine Rolle spielen. Zusätzlich wirkt sich das Salz positiv auf die Herztätigkeit aus. Es fördert den Weg zur Entspannung, was letztendlich die Schlafqualität positiv beeinflusst.
Ideale Einnahmezeit: morgens, 2 - 3 Salze über einen längeren Zeitraum täglich langsam im Mund zergehen lassen.

Kalium Phosphoricum, das Schüssler-Salz Nr. 5 ist ein wichtiges Salz zur Stärkung der Nerven und zur Regulierung des vegetativen Nervensystems.
Zusätzlich ist es hilfreich bei Angststörungen, so dass diese die Schlafbereitschaft nicht mehr beeinträchtigen können.
Beste Einnahmezeit: nach dem Mittagessen/früher Nachmittag (es sollte nicht zu spät eingenommen werden!) - täglich 2 - 3 Salze langsam im Mund zergehen lassen!

Das bedeutendste Schüssler-Salz zur Förderung des Schlafes ist das Salz Nr. 7 Magnesium-Phoshoricum. Es wirkt entspannend und beruhigend. Als "Heiße 7" verabreicht (ca. 10 Stück des Schüssler-Salzes Nr. 10 in 1/8 Liter gekochtes Wasser auflösen und langsam schluckweise vor dem Einschlafen trinken) verbessert es die Schlaf- und die Durchschlaf-Bereitschaft.

Eine starke Säurebelastung kann die Reizfähigkeit im Organismus erhöhen. Hier kann das Schüssler-Salz Nr. 9 Natrium Phosphoricum Abhilfe schaffen.
Um den Säurehaushalt auf Dauer positiv zu beeinflussen, ist eine tägliche Einnahme über einen längeren Zeitraum anzuraten.
Beste Einnahmezeit: abends (2 - 3 Salze langsam im Mund zergehen lassen).

Das Schüssler-Salz Nr. 14 Kalium Bromatum ist angezeigt, wenn Organstörungen vorliegen (z. B. Schilddrüsenüberfunktion, nervöses Asthma, Kopfschmerzen). Es wirkt beruhigend und kann vor dem Einschlafen zusätzlich zur "Heißen 7" (siehe oben) gemischt werden.

An das Schüssler-Salz Nr. 15 Kalium Jodatum ist zu denken, wenn Gemütsschwankungen, Neigung zur Depression und Weinerlichkeit vorliegen.
Ideale Einnahmezeit: später Nachmittag (täglich 2 - 3 Salze langsam im Mund zergehen lassen)


Bachblüten

White Chestnut
Sind Ängste Grund für die Schlaflosigkeit ist an die Bachblüte Nr. 2 Aspen zu denken. Bei Kindern hilft sie, wenn diese Angst vor der Dunkelheit haben und bei Ängsten die nach Märchen, Gruselgeschichten und Filmen auftreten. Die Bachblüte hilft dabei die belastenden Situationen besser zu verarbeiten.
Desweiteren sorgt "Aspen" für Abhilfe, wenn der Mensch von Alpträumen geplagt wird.

Sorgen Versagensängste für Einschlafstörungen ist die Bachblüte Nr. 11 Elm angezeigt. "Elm" befreit von diesen Ängsten und hilft dabei, dass die anstehenden Aufgaben verantwortungsbewusst und zielsicher ausgeführt werden können.

Die Bachblüte Nr. 18 Impatiens ist zuständig für Schlafstörungen denen Nervosität und Ungeduld vorausgeht. "Impatiens" macht ausgeglichener und geduldiger, was schließlich das Schlafverhalten günstig beeinflusst.

Sind Stress und innerliche Anspannung Auslöser der Schlaflosigkeit, so kann die Bachblüte Nr. 22 Oak für Entspannung und Beruhigung sorgen.

Plagen einem quälende Gedanken so sehr, dass der Gedankenfluss dazu nicht mehr zu stoppen ist und deshalb das Einschlafen Probleme macht, so ist an Bachblüte Nr. 35 White Chestnut zu denken. Sie bringt Klarheit und Struktur in das Gedankenchaos und sorgt somit für den "Inneren Ausgleich".


Ernährung

Honigbiene bei der Arbeit
Zu beachten ist, dass dem Körper zu spät am Tag keine zu komplexen und schweren Mahlzeiten zugemutet werden sollen. D. h. es sollte spätestens 4 Stunden vor dem Schlafengehen die letzte Mahlzeit eingenommen werden. Hierbei empfiehlt sich eine leichtverdauliche Kost (z. B. Suppe, Brote mit fettarmen Aufstrichen).

Zudem sollten über den Tag verteilt komplexe Kohlenhydrate (z. B. Kartoffel, Vollkornprodukte) auf dem Speiseplan stehen, da diese einen ruhigen Schlaf fördern.

Der Nährstoff Tryptophan unterstützt den Serotonin-Haushalt, was sich wiederrum positiv auf die Schlaffähigkeit auswirkt. Tryptophan ist in eiweißreicher Kost (z. B. Milchprodukte) enthalten. Hier ist auch das "Glas warme Milch mit Honig" zu erwähnen, was sich als altes Hausmittel gegen Schlaflosigkeit bewährt hat.

Alkohol, schwarzer Tee und Kaffee können die Schlafbereitschaft stark beeinträchtigen! Bei einer Schlafapnö kann Alkohol die Symptome zusätzlich noch verstärken!


Heilpflanzen

Weißdorn / Crataegus
Zu den bewährten Heilpflanzen bei Ein- und Durchschlafstörungen zählen der Baldrian (Valeriana officinalis), der Hopfen (Humulus lupulus) und die Melisse (Melissa officinalis). Es empfiehlt sich eine Teemischung der genannten Pflanzen zu je gleichen Teilen. Dosierung: täglich 1 Tasse abends 1 Stunde vor dem Einschlafen.
Bei nervös bedingten Einschlafstörungen können der Teemischung noch Lavendel (Lavandula officinalis) und /oder die Passionsblume (Passiflora incarnata) beigemischt werden.

Liegt eine depressive Verstimmung vor oder verhindern Ängste die Schlaffähigkeit kann das Johanniskraut (Hypericum perforatum) stimmungsaufhellend wirken. Es kann als Fertigpräparat eingenommen werden oder als Tee verabreicht werden (3 mal täglich 1 Tasse Johanniskrauttee trinken).

Der Hafer (Avena sativa) ist angezeigt, wenn Erschöpfung und Überreizung vorliegen. Er kann zur o.a. Teemischung ergänzt werden. Zusätzlich kann er als Badezusatz gemeinsam mit dem Lavendel seine reizmildernde Wirkung entfalten (vor dem Schlafengehen ein "Einschlafbad" (Badedauer ca. 15 Minuten bei ca. 38° Wassertemperatur)nehmen.

Liegen der Schlaflosigkeit "Herzbeschwerden" zugrunde, so kann der Weißdorn (Crataegus oxyacantha) gute Dienste leisten.
Dosierung: über den Tag verteilt 2 - 3 Tassen Weißdorntee trinken (Achtung! Weißdornpräparate sind langfristig einzunehmen, da die Wirkung erst nach ca. 3 Wochen einsetzt!)


Zusammenfassung

Schlafstörungen, sofern keine ernsthaften Erkrankungen dafür verantwortlich sind, können mit naturheilkundlichen Maßnahmen und ein paar Änderungen in der Lebensführung sehr gut behandelt werden.
Sollten psychische Faktoren (z. B. Lebenskrisen, Ängste, Geldsorgen) mitverantwortlich sein, ist es natürlich notwendig diese Umstände "beiseite zu räumen". Bachblüten können hierbei sehr gute Hilfe leisten - sie spenden Kraft um notwendige Schritte zu gehen und befreien von seelischen Ballast.
Zusätzlich sorgen ausreichende Bewegung, Einschlafrituale und ein Schlafzimmer ohne Elektrosmog dafür, dass sich wieder erholsame Nächte in das Leben schleichen.




Naturheilkunde Forum
Schüssler Salze Test  Bachblüten Test  Klassische Homöopathie  Aromatherapie  Heilpilze  Top