Diese Webseite benutzt Cookies. Wenn Sie cysticus.de weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.Mehr Infos Akzeptieren


Zurück zur Hauptseite


Beschwerden-
Verzeichnis


Schüssler Salze

Bachblüten


Homöopathie

Schuppen (auf Kopfhaut)



Die Vergangenheit loslassen - innere Anspannung lösen - Schüssler-Salze und Bachblüten helfen dabei


Die Bildung von "Schuppen" auf der Kopfhaut ist ein physiologischer Prozess, der sich ca. alle 4 Wochen wiederholt und im "gesunden" Rahmen nicht weiter auffällt.
Sichtbar und unnatürlich wird die "Schuppenbildung", wenn die Kopfhaut zu schnell und zu oft die "alten Hautschuppen" abwirft. Unterschieden werden "trockene Schuppen" (bei trockener Kopfhaut) und "fettige Schuppen" (meist gelbliche, fette Schuppen die durch eine erhöhte Talgproduktion entstehen - es besteht die Gefahr, dass sich Hefepilze auf der Kopfhaut bilden, Männer sind davon häufiger betroffen).
In beiden Fällen kommt es meist zusätzlich zu einem starken Juckreiz auf der Kopfhaut.

Auslöser für eine abnorme "Schuppenbildung" sind:

- aggressive Haarpflege (z. B. häufiges Waschen der Haare, zu heißes Föhnen, austrocknende Shampoos)
- genetische Veranlagung
- Grunderkrankung Psoriasis / Schuppenflechte
- hormonelle Ursachen (z. B. Pubertät, Schwangerschaft, Wechseljahre)
- Neurodermitis (Atopisches Ekzem)
- klimatische Ursachen (heißes und trockenes Klima)
- starke psychische Belastung
- allergische Reaktion (z. B. Kontaktallergie)
- Hefepilzerkrankung "Malassezia furfur"

Bei einem längeren andauernden Schuppenbefall, starken Juckreiz und entzündeter und nässender Hautstellen ist ein Besuch bei einem Dermatologen dringend ratsam. Nach einer genauen Anamnese wird bei Feststellung einer bestehenden Grunderkrankung diese entsprechend therapiert. Bei Pilzbefall werden Antimykotika verabreicht, bei Verklumpungen der "Schuppen" kann Salicylsäure Abhilfe schaffen (Achtung! Salicylsäure-Shampoos sollten nur wenige Tage verwendet werden!) und bei stark entzündeter Kopfhaut kann unter Umständen eine Therapie mit Kortison notwendig sein.
Naturheilkundliche Ansätze bieten gute Möglichkeiten die Beschwerden einzudämmen.
Schüssler Salze regulieren den Mineral- und Flüssigkeitshaushalt, Heilpflanzen bieten gute Möglichkeiten die Kopfhaut wieder ins Gleichgewicht zu bringen und Bachblüten runden das "naturheilkundliche Konzept" ab, indem sie die psychischen Ursachen wieder ins Lot bringen. Ganzheitlich betrachtet steht oft ein "Loslass-Konflikt" hinter einer "abnormen Kopfschuppen-Bildung".


Die Schüssler Salze Therapie:

Das Schüssler-Salz Nr. 1 Calcium Fluoratum ist ein wichtiger Mineralstoff zur Bildung der Haut. Bei vermehrter Schuppenbildung kann das "Schüssler-Salz" die Hautschuppung wieder in ein physiologisches Gleichgewicht bringen.
Beste Einnahmezeit: am Abend (ca. 2 - 3 Salze langsam im Mund zergehen lassen)

Das Schüssler-Salz Nr. 8 Natrium Chloratum ist das "Schüssler-Salz" bei einer abnormen Schuppenbildung auf der Kopfhaut, da es für die Regulierung des Wasser- und Flüssigkeitshaushalt im Organismus verantwortlich ist und so die Talgproduktion auf der Kopfhaut wieder in Balance bringen kann.
Ideale Einnahmezeit: am Morgen (ca. 2 - 3 Salze langsam im Mund zergehen lassen)


Bachblüten

Cherry-Plum
Organisch bezogen werden Hauterkrankungen mit Juckreiz der Bachblüte Nr. 18 Impatiens zugeordnet. Des Weiteren ist der "Impatiens-Patient" von einem ungeduldigen und reizhaften Auftreten gezeichnet. "Impatiens" sorgt für mehr Ausgeglichenheit und löst innere Anspannung.

Die Bachblüte Nr. 6 Cherry Plum befreit von einem "seelischen Überdruck" - es löst diesen langsam auf und "seelische Last" kann so entmachtet werden.


Ernährung

Besteht ein Zusammenhang mit einer Hefepilzerkrankung ist es ratsam über einen längeren Zeitraum auf Zucker und zuckerhaltige Lebensmittel und Weizenmehlprodukte zu verzichten, da diese das Pilzwachstum fördern. Eine parallel laufende Umstellung auf eine ausgewogene Vollwertkost begünstigt den Heilverlauf. Heilfastenkuren zeigen bei Pilzerkrankungen große Erfolge, da dem "Pilz" die notwendige Nahrung entzogen wird..
Daneben stärken ungesüßter Joghurt mit lebenden Kulturen als auch milchsauer vergorene Nahrungsmittel (z.B. Sauerkraut) die Darmflora und kräftigen die Abwehrkräfte des Körpers.
Zu fettige Kost, Alkohol und Kaffee können die Talgproduktion negativ beeinflussen und sollten deshalb nur eingeschränkt zugeführt werden.
Gut für die Haut sind Vitamin A (z. B. enthalten in grünem Blattgemüse wie Spinat und Feldsalat, Tomate und Karotten), Vitamin E (hochwertige Pflanzenöle wie Weizenkeimöl, Rapsöl; Vollkornbrot, Nüsse und Samen) und Biotin (enthalten z. B. in Leber, Eier, Nüsse, Champignons, Haferflocken und Sojabohnen).


Heilpflanzen

Die Klette (Arctium lappa) fördert die Durchblutung der Kopfhaut und sorgt so für ein "gesundes Gleichgewicht" für den "Nährboden der Haare".
Anwendung: Tägliche Einreibung der Kopfhaut mit einem Klettenwurzelöl oder mit dem Absud des Klettenwurzeltees

Bei fettiger Kopfhaut und Schuppenbildung kann die Brennnessel (Urtica dioica) gute Dienste leisten. Für eine Haarspülung frische Brennnesselblätter mit ca. 1/8 l kochendem Apfelessig übergießen und diese Mischung ca. 15 Minuten ziehen lassen.

Des Weiteren hat die Birke (Betula alba) eine regulierende Wirkung auf die Kopfhaut und sorgt zugleich für Abhilfe bei einer vermehrten Schuppenproduktion. Das tägliche Einreiben der Kopfhaut mit abgekühltem Birkenblättertee ist ratsam.


Zusammenfassung

Eine ganzheitliche Vorgehensweise bei der Behandlung von abnormer Schuppenbildung ist empfehlenswert. Das "Nicht-Loslassen-Wollen" kann sich durch eine Hautabschuppung deutlich machen. Deshalb ist es sinnvoll sich darüber Gedanken zu machen, wann hat die vermehrte Schuppenbildung eingesetzt und von was konnte bzw. will ich mich nicht verabschieden.... Gerne zeigen sich die Beschwerden bei einem Übergang in einen neuen Lebensabschnitt (z. B. Kindheit -> Pubertät, in den Wechseljahren oder bei anderen Veränderungen im Laufe des Lebens).




Naturheilkunde Forum
Schüssler Salze Test  Bachblüten Test  Klassische Homöopathie  Aromatherapie  Heilpilze  Top