Diese Webseite benutzt Cookies. Wenn Sie cysticus.de weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.Mehr Infos Akzeptieren


Zurück zur Hauptseite


Beschwerden-
Verzeichnis


Schüssler Salze

Bachblüten


Homöopathie

Testosteronmangel beim Mann

(Andropause/Altershypogonadismus)


Das "Jetzt" akzeptieren - Schüssler-Salze, Bachblüten und Heilpflanzen helfen dabei


Im Rahmen eines "Altershypogonadismus" kommt es bei Männern ab dem ca. 40. Lebensjahr zu den sogenannten "Wechseljahren der Männer" (Andropause). Der Testosteronspiegel im Blut sinkt im Laufe der Zeit kontinuierlich ab und bei einem Mangel (die Werte liegen unter 10 Nanomol) kann es zu Symptomen und Beschwerden kommen, die sich wie folgt äußern können:

- Kräfteverlust und Abnahme der Muskelmasse
- Gewichtszunahme (vor allem Ansetzen von Körperfett im Bauch- und Taillenbereich)
- Libidostörungen
- Osteoporose
- Reduzierung der Spermienproduktion
- Antriebslosigkeit bis hin zu Depressionen und Angststörungen
- Konzentrationsschwäche und Gedächtnisprobleme

Die genannten Symptome können sich auch mit dem natürlichen Alterungsprozess einhergehenden Entwicklungen überschneiden und müssen nicht unbedingt einem Testosteron-Mangel voraussetzen.
Als Ursache für einen "Altershypogonadismus" zählen der altersbedingte Rückgang des Testosteronspiegels, negative Lebensgewohnheiten wie z. B. vermehrter Alkoholgenuss, Nikotin, Drogenmissbrauch, vermehrter Stress und Übergewicht), Erkrankungen die den Testosteronspiegel beeinflussen können (z. B. Diabetes Mellitus, Arteriosklerose, ein Tumor sowie Leber- und Nierenerkrankungen). Zudem kann die Einnahme bestimmter Arzneimittel (z. B. Kortikoide, Antidepressiva) das Herabsinken des Testeronspiegels implizieren.
Zur genauen Diagnose kann eine Blutuntersuchung Aufschluss geben. Des Weiteren kann bei einem Verdacht auf eine gleichzeitig bestehende Osteoporose eine Knochendichtemessung veranlasst werden.

Besteht nur ein geringer Testosteron-Mangel ist keine Behandlung erforderlich, da dieser in der Regel dem Alter entsprechend ist. Bei sehr unangenehmen begleitenden Beschwerden kann eine Testosteronersatz-Therapie (z. B. mit einem Testosteron-Gel) in Erwägung gezogen werden, wobei es sich empfiehlt das Nutzen-Risiko-Verhältnis zu prüfen, da diese Therapie nicht ohne Nebenwirkungen von statten geht.

Eine angemessene Lebensweise kann den Testosteron-Haushalt altersentsprechend im Einklang halten. Diesbezüglich empfiehlt sich eine vitaminreiche zuckerarme Ernährung mit natürlichen Lebensmitteln die mit möglichst wenigen Pestiziden belastet sind (Pestizide können den Hormonhaushalt negativ beeinflussen), ausreichend sportliche Betätigung in frischer Luft (Wandern, Nordic Walking), Gewichtsreduzierung bei Übergewicht und die Reduktion bzw. Streichung von Nikotin und Alkohol.

Naturheilkundliche Therapien wie z. B. die Schüssler Salze versorgen den Körper zudem ausreichend mit Mineralstoffen, die Phytotherapie bietet hormonausgleichende Heilpflanzen (z. B. der "Wilde Hafer") und die Bachblüten-Therapie Bachblüten stärkt obendrein noch den mentalen Bereich.


Bachblüten

Ackersenf, Mustard
Die Bachblüte Nr. 1 Agrimony hilft dabei sich bewußt mit dem "Älter werden" auseinanderzusetzen und das "Jetzt" zu akzeptieren. Geschieht dies, können sich emotionale Blockaden lösen, was sich ganzheitlich betrachtet positiv auf die physiologischen Vorgänge im Körper auswirken kann.

Die Bachblüte Nr. 21 Mustard ist angezeigt bei Veränderungen von hormonellen Vorgängen im Körper, die Stimmungsschwankungen und depressive Zustände mit sich ziehen. "Mustard" aktiviert die Lebensfreude und hilft dabei den Blickwinkel hin zu neuer Aktivität und Daseinsfreude zu ändern.

Bei einem Übergang in einen neuen Lebensabschnitt (z. B. Rente, Pension) sollte die Bachblüte Nr. 33 Walnut nicht fehlen. Sie erleichtert den Abschied von der vorherigen Lebensphase und verhilft die neue Lebenssituation bedenkenloser anzunehmen.

Die Bachblüte Nr. 36 Wild Oat ist angezeigt, wenn Beschwerden wie z. B. Libidostörungen, Midlife-Crisis und Trägheit mit ins Spiel kommen. "Wild Oat" unterstützt den Weg des Neubeginns und stärkt die Lebensfreude.


Die Schüssler Salze Therapie:

Das Schüssler-Salz Nr. 2 Calcium Phosphoricum kann bei einer begleitenden Osteoporose die Knochensubstanz stärken. Ferner unterstützt dieses Schüssler-Salz die Neubildung der Zellen, was sich insgesamt positiv auf den Organismus auswirkt.
Verabreichung: täglich in den Morgenstunden 2 - 3 Salze langsam im Mund zergehen lassen

Das Schüssler-Salz Nr. 5 Kalium Phosphoricum fördert ebenso die Zellneubildung und stärkt dadurch die Gesamtkonstitution, was zu einem Rückgang der Beschwerden beisteuern kann.
Ideale Einnahmezeit: in den Nachmittagstunden (2 - 3 Salze langsam im Mund zergehen lassen)

Eine Übersäuerung des Organismus kann die Symptome im Rahmen eines "Altershypogonadismus" verstärken, deshalb ist es ratsam, den Säuren-Basen-Haushalt im Gleichgewicht zu halten. Hier kann das Schüssler-Salzes Nr. 9 Natrium Phosphoricum unterstützend eingreifen, da es den Abbau von zu viel Säure im Organismus forciert.
Ideale Einnahmezeit: am Abend (über einen längeren Zeitraum täglich 2 - 3 Salze langsam im Mund zergehen lassen).

Das Schüssler-Salz Nr. 21 Zincum Chloratum
gilt als wichtiger Mineralstoff um die physiologischen Prozesse im Körper aufrecht zu erhalten, was eine Besserung der Symptome zur Folge haben kann.
Ideale Einnahmezeit: morgens (täglich 2 - 3 Salze langsam im Mund zergehen lassen)


Ernährung

Oliven
Im Rahmen des Testosteronhaushalt stellt der Mineralstoff Zink einen bedeuten Einfluss dar. Zu den Nahrungsmittel mit einem hohen Zinkgehalt zählen u.a. Fleisch (möglichst aus artgerechter Haltung), Eier, Milchprodukte, Vollkornprodukte und Hülsenfrüchte.

Gesunde Fette die in Nüssen, Avocados, Kürbiskernen, fettem Fisch, Eigelb, Oliven und Olivenöl enthalten sind, steigern zudem den Testosteronspiegel und sollten deshalb ausreichend in den Speiseplan eingebaut werden.

Das Spurenelement "Bor" lässt den Testosteronhaushalt ebenfalls ansteigen. Dieses Spurenelement ist in Lebensmitteln wie z. B. einer Gurke, Rote Beete, Pfirsich und Pflaumen zu finden.

Weißmehlprodukte, zuckerhaltige Nahrungsmittel, Wurstwaren, Ketchup und Getränke wie kohlensäurehaltiges Mineralwasser, Soft-Drinks, schwarzer Tee, Früchtetee, Kaffee und Alkohol sollten nur zu 20 % (oder noch weniger) verzehrt werden, da sie sich negativ auf das Testosteron auswirken und obendrein noch stark säurelastig sind.
Eine Übersäuerung des Organismus steigert die Beschwerden im Rahmen eines "Altershypogonadismus" zusätzlich.
Eine Umstellung der Ernährung die zu einem ausgeglichenen Säure-Basen-Haushalt führt ist nahezulegen. Eine Säure-Basen-Diät mit anschließender Ernährungsumstellung ist zu empfehlen.


Heilpflanzen

Ginseng Blüten
Die Taigawurzel (Eleutherococcus senticosus) steigert die Leistungsbereitschaft und wirkt Schwäche- und Müdigkeitszuständen entgegen.
Verabreichung: als Tinktur, Tee oder als Fertigpräparat

Für mehr Lebensfreude und mehr Kraft sorgt der Ginseng (Panax ginseng). Es empfiehlt sich ein Fertigpräparat - wichtig ist es, sich an die entsprechende Einnahmevorschrift zu halten, da der Ginseng bei einer Überdosierung eine sehr aufputschende Wirkung hat und es zu Einschlafstörungen kommen kann.
Er sollte auch nicht über einen längeren Zeitraum eingenommen werden (max. 6 Wochen)! Bei der Einnahme von Ginseng sollten koffeinhaltige Getränke gemieden werden!

Der Wilde Hafer (Avenae stramentum) hat eine harmonsierende Wirkung bei Schlafstörungen, depressiven Verstimmungen, Angstzuständen und Libidostörungen.
Verabreichung: als Tinktur oder als Badezusatz.


Heilpilze

Insbesondere der Raupenpilz ist der Powerpilz aller bekannten Heilpilze und stärkt die Manneskraft. Die Testosteronkonzentration steigt wieder und die Herzkraft sowie Lungenfunktion verbessern sich.


Zusammenfassung

Naturheilkundliche Maßnahmen können gemeinsam mit einer angemessenen Lebensweise die Beschwerden, die durch einen "Altershypogonadismus" hervorgerufen werden, lindern. Bei hartnäckigen Beschwerden empfiehlt es sich zusätzlich Störfelder wie z. B. Zahnherde, Wasseradern nachzugehen.
Auch eine negative "mentale Einstellung" kann die Symptome verstärken. Deshalb ist es ratsam eine ganzheitliche Therapie anzusetzen. Die Bachblüten-Therapie hilft dabei das "Jetzt" zu akzeptieren und dabei wieder mehr Freude in das Leben zu lassen. Sportliche Tätigkeiten und viel Bewegung tragen zusätzlich zur Steigerung des Lebensgefühls bei und unterstützen dabei noch die Erhöhung des Testosteronspiegels.




Naturheilkunde Forum
Schüssler Salze Test  Bachblüten Test  Klassische Homöopathie  Aromatherapie  Heilpilze  Top