Diese Webseite benutzt Cookies. Wenn Sie cysticus.de weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.Mehr Infos Akzeptieren



Zurück zur Hauptseite

Schüssler Salze
Beschwerden-Verzeichnis



 

Schüssler Salze Übersicht


Nr.1 Calcium fluoratum

Macht Hartes weich und elastisch und Weiches hart und elastisch; strafft schlaffe Haut, härtet Zahnschmelz und Knochen...

Nr.2 Calcium phosphoricum

Wirkt entkrampfend und entspannend auf Muskulatur und Nerven; Aufbaumittel nach schwächenden Erkrankungen...

Nr.3 Ferrum phosphoricum

Alle Anzeichen des 1. Entzündungsstadiums: Verletzungen, Prellungen, Schnittwunden, Halsweh, Gliederschmerzen; Infektabwehr;

 

Nr.4 Kalium chloratum

Das Mittel für das 2. Entzündungsstadium; bei Entzündungen der Schleimhäute;
 

Nr.5 Kalium phosphoricum

Ist das Nährsalz für Körper, Psyche und Geist; bei Schwächezuständen unterschiedlichster Ursache; Angstzuständen;

Nr.6 Kalium sulfuricum

Das Salz für das 3. Entzündungsstadium, Gewebsdefekte werden repariert, fördert Bildung neuer Haut- und Schleimhautzellen;
 

Nr.7 Magnesium phosphoricum

Das Standardmittel für alle krampfartige Leiden und Schmerzzustände;

Nr.8 Natrium chloratum

Kommt sowohl bei übermäßiger Trockenheit als auch bei zuviel Feuchtigkeit zum Einsatz; bestes Schnupfmittel der Naturheilkunde;
 

Nr.9 Natrium phosphoricum

Neben Natrium bicarbonicum das Entsäuerungsmittel der Schüssler Salze; hält Säuren in Lösung;

Nr.10 Natrium sulfuricum

Wirksamstes Ausscheidungsmittel der Schüssler Salze; wichtiges Salz bei Erkältungen;
 

Nr.11 Silicea

Silicea baut das Bindegewebe, die Haut und Schleimhäute auf; steigert die Abwehr;

Nr.12 Calcium sulfuricum

Wirkt auf das Bindegewebe im Sinne der Abwehr von Erregern und Entgiftung; Ausscheidung von Eiter.
   


Ergänzungssalze Übersicht


Nr. 13  Kalium arsenicosum 

Das Ergänzungssalz Kalium arsenicosum wirkt besonders bei den Hautproblemen und bei Erkrankungen die durch nervöse Störungen bedingt sind .
 

Nr. 14 Kalium bromatum

Das besondere Wirkungsspektrum von Kalium bromatum liegt im Nervensystem, bei Entzündungen der Schleimhäute und bei Schilddrüsenüberfunktion.

Nr. 15 Kalium jodatum

Die besondere Wirkung von Kalium jodatum liegt in der Regulierung der Schilddrüse und des Ausgleichs der Psyche.
 

Nr. 16 Lithium chloratum

Lithium chloratum ist für den Stoffwechsel und die Ausscheidung von Harnsäure und Harnstoff wichtig.  Darüber hinaus wirkt es auch auf den Eiweißstoffwechsel ein.

Nr. 17  Manganum sulfuricum

Die Hauptanwendungen liegen bei Blutarmut und Osteoporose. Da es die Bildung von Knochen und Knorpel anregen soll, kommt es auch bei Arthrose zum Einsatz.
 

Nr. 18 Calcium sulfuratum

Es ist das Mittel zur Ausleitung von Schwermetallen. Eine weitere Anwendung von Calcium sulfuratum liegt in der Haut und den Schleimhäuten.

Nr. 19 Cuprum arsenicosum

Cuprum arsenicosum ist ein erprobtes Salz gegen Maden-, Spul- und Bandwurm. Auch bei Krämpfen hat es sich bewährt.
 

Nr. 20 Kalium aluminium sulfuricum

Kalium aluminium sulfuricum reguliert den Flüssigkeitshaushalt. Ebenso findet es bei Katarrhen der Schleimhäute, der Nase und Bronchien seine Anwendung.

Nr. 21 Zincum chloratum

Die Hauptanwendungen von Zincum chloratum sind Abwehrschwäche, Nervenschwäche und Unfruchtbarkeit. Es wirkt auf das Zellwachstum ein.
 

Nr. 22 Calcium carbonicum

Calcium carbonicum beeinflusst den Stoffwechsel günstig. Ferner wird es bei chronischen Leiden eingesetzt, ebenso bei Entwicklungsverzögerung.

Nr. 23 Natrium bicarbonicum

Das besondere Wirkungsspektrum von Natrium bicarbonicum ist die "Ausscheidung". Dabei handelt es sich um die Ausscheidung der sogenannten harnpflichtigen Substanzen über die Niere.
 

Nr. 24 Arsenum jodatum

Die Wirkung von Arsenum jodatum richtet sich auf die serösen Häute der Lymphdrüsen, der Lunge und der Haut. Akne, Allergien und Heuschnupfen sind somit die Hauptanwendung.

Nr. 25 Aurum chloratum natronatum

Das besondere Merkmal von Aurum chloratum natronatum ist  Kummer. Ein Kummer der durch einen tiefen Verlust entstanden ist! Hinzu kommen typische Frauenkrankheiten.
 

Nr. 26 Selenium

Selenium ist ein sehr wichtiges und umfangreich wirkendes Zellschutzmittel und Antioxidans. Es  aktiviert den Stoffwechsel und reguliert die Vitaminsynthese und den Vitamintransport

Nr. 27 Kalium bichromicum

Kalium bichromicum reguliert den Fettstoffwechsel.
Es wandelt mit Sport Fettdepots in Muskelmasse um. Auch die Cholesterinproduktion in der Leber wird von ihm reguliert. 
   



Beachten Sie bitte, dass jede Erkrankung in eine ärztliche Behandlung gehört. Kleine Symptome können Anzeichen schwerer Erkrankungen sein. Die Schüsslersalze unterstützen den Körper in seiner Arbeit, dennoch sind noch keine wissenschaftlichen Untersuchungen über die Wirksamkeit der Schüsslersalze erstellt worden.
Auch wenn Schüsslersalze, wie keine anderen Mittel, sehr förderlich auf die Gesundheit des Menschen einwirken, sollte auf  therapeutische Hilfe nicht verzichtet werden, vor allem wenn die Beschwerden nicht abklingen!


   

     Unsere Buchtipps


Quellennachweis der Schüssler Salze Beiträge u.a.: Günther H. Heepen: Schüssler Salze, Der Grosse GU Kompass, Gräfe und Unzer Verlag; Werner Hemm, Stefan Mair: Praktische Biochemie nach Dr. Schüssler, Foitzick Verlag; Thomas Feichtinger, Elisabeth Mandl: Handbuch der Biochemie nach Dr. Schüßler, Haug Verlag; Müller-Frahling, Kasperzik: Biochemie nach Dr. Schüßler, Deutscher Apotheken Verlag; Josef Holzer: Die Schüßler-Salze in der Chinesischen Medizin, Joy Verlag.