Diese Webseite benutzt Cookies. Wenn Sie cysticus.de weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.Mehr Infos Akzeptieren


Zurück zur Hauptseite

Schüssler Salze

Salze - Übersicht






Nr. 14 Kalium bromatum


Kalium bromatum, die chemische Bezeichnung ist Kaliumbromit: Kbr
Das hauptsächliche Vorkommen von Kalium bromatum sind die Hormondrüsen:  Nebennieren, Hoden und Schilddrüse, sowie die Leber und das Knochenmark.

Wenn die heiße 7 versagt sollte man zur Nr. 14 Kalium bromatum greifen.


Anwendungen im endokrinen Bereich (Hormondrüsen)

auf die Kalium bromatum gut anspricht:

- Morbus Basedow (hervortretende Augäpfel) 
  - hier ist auch die Nr. 15 Kalium jodatum hinzuzunehmen.
- allgemein bei Drüsenstörungen
- Überfunktion der Schilddrüse, Kalium bromatum wirkt hemmend auf die Schiddrüse ein
  - auch hierbei ist meist noch die Nr. 15 Kalium jodatum zusätzlich zu geben.
- bei Kropf, ebenso mit der Nr. 15 Kalium jodatum.
- Eine Überfunktion der Schilddrüse kann auch noch folgende Symptome haben:
  Einschlafstörung, da überdreht
  Erregungszustände
  Globusgefühl
  Nervosität
  nervöse Schluckbeschwerden
  nervöse Sehstörung
  nervöse Zuckungen an Fingern und der Muskulatur
  Räusperzwang
  Ruhelosigkeit
- Impotenz des Mannes und
- übertriebene Libido bei der Frau
  durch die Hormonverschiebung.
- die Regel kann ausbleiben
- Menstruationsprobleme
- Prostatabeschwerden wie
  Prostatahyperplasie (gutartige Vergrößerung der Prostata )
  Prostatahypertrophie (Prostatavergrößerung)


Die positiven Auswirkungen auf die Leber

zeigen sich bei Kalium bromatum bei:

- Depressionen
- Melancholie
- Durchfall
- Akne und Pusteln auf dem Rücken und im Gesicht.
- geistige Müdigkeit


Kalium bromatum wirkt entzündungshemmend auf Haut- und Schleimhäute

daher ist es bei folgenden Symptomen hilfreich:

- Gastritis (Magenschleimhautentzündung)
- allgemein Schleimhautentzündungen
- Bronchitis, auch chronische Bronchits
- Schleimhautentzündung des Dünn- und Dickdarms

Aber auch andere Entzündungen
- Lymphknotenentzündung
- Mandelentzündung (Tonsilitis) auch chronische Mandelentzündung
- Ohrenentzündung (Otitis)
- Entzündung des Gehörganges
- Rachenentzündung
- Rhinitis - Kalium bromatum verhindert (rechtzeitig eingesetzt), dass sich der Schnupfen
  auf die Tuben, Nebenhöhlen oder Stirnhöhlen schlägt.
- Stirnhöhlenentzündung
- Trommelfellentzündung


Schmerzzustände

bei denen Kalium bromatum helfen kann:

- Cluster-Kopfschmerz
- Kopfschmerzen nach geistiger Anstrengung
- Migräne


Besondere Anwendungen

von Kalium bromatum:

- dämpft erhöhte Erregbarkeit, daher sehr gut für
  hyperaktive ADS, ADHS Kinder
  zusätzlich hilft es dem Gedächtnis auf die Sprünge.
- unterstützt die Magnesiumwirkung
- wirkt entzündungshemmend auf Haut- und Schleimhäute
- wirkt beruhigend auf das zentrale Nervensystem

Anmerkungen:


- Bei der Einnahme von Kalium bromatum sollte man auf Kochsalz verzichten,
  da sich dadurch die Wirksamkeit von Kalium bromatum erhöht.
- Kalium bromatum sollte nicht über mehrere Monate oder in hohen Mengen eingenommen werden.
  Beim Auftreten von Apathie oder Gleichgültigkeit sollte Kalium bromatum sofort abgesetzt werden.




Antlitzzeichen


- hervorstehende Augen (Morbus Basedow, Schilddrüse!)
- Akne und Pusteln im Gesicht, Brust und Schultern
- unruhiger Blick


Dosierung: D12  max. 5 - 7 Tbl. tgl.

Modus

Besserung:
durch Bewegung
und Tätigkeiten

Verschlechterung:
durch Ruhe
und Wärme





Naturheilkunde Forum
Aromatherapie  Bachblüten  Bachblüten Test  Heilpilze  Schüssler Salze Test  Top