Diese Webseite benutzt Cookies. Wenn Sie cysticus.de weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.Mehr Infos Akzeptieren


Zurück zur Hauptseite


Beschwerden-
Verzeichnis


Schüssler Salze

Bachblüten




Natrium Chloratum, Schüssler-Salz Nr. 8


Chinesische Medizin: Yin - Bachblüte: Star of Bethlehem - Dosierung: D6


passt zur Bachblüte Star of Bethlehm: hilft seelische Wunden zu heilen, so dass eine Neuorientierung in Betracht gezogen werden kann
Natrium Chloratum (Natrium Chlorid) ist in unserem ganzen Körper zu finden, sowohl in den Körperflüssigkeiten als auch im Gewebe. Da Natrium Chloratum das Potential hat Wasser anzuziehen und an sich zu binden, ist es zuständig für einen ausgeglichenen Flüssigkeit- als auch Wärmehaushalt im Körper. Durch seine bivalente Wirkung kann es sowohl bei Zuständen der Trockenheit als auch bei übermäßiger Feuchtigkeit zum Einsatz kommen.
Die Förderung des Nährstromes ist eine weitere wichtige Funktion des Mineralstoffs, desweiteren unterstützt Natrium Chloratum - durch die Befeuchtigung der Schleimhäute - den Abtransport der Stoffwechselendprodukte. Aus diesem Grund regt Natrium chloratum die Ausscheidungsfunktionen sanfter an als das starke Natrium sulfuricum (Schüssler-Salz Nr. 10).
Natrium Chloratum ist ferner ausschlaggebend für die Schleimbildung und den Aufbau der Schleimhäute. Desweiteren unterstützt es die Stoffwechseltätigkeit der bradytrophen (nichtdurchbluteten) Körperteile (z. B. Knorpel, Sehnen, Bänder, Bandscheiben), fördert die Blutbildung, reguliert die Zellerregbarkeit und ist zuständig für die Bildung der Salzsäure im Magen.
Ein Mangelzustand kann die Zellteilung und das Wachstum der Zellen beeinträchtigen. Ferner gilt es auch als großes Heilmittel bei Gemütsstörungen, wie z. B. bei Depressionen oder seelisch bedingten Schlafstörungen.

Nach der chinesischen Medizin

In der chinesischen Medizin ist das Schüssler-Salz Nr. 8, Natrium chloratum, dem Yin (Kälte, Leere) zugeordnet.
Bei einer Beeinträchtigung im Natrium-Chloratum-Haushalt besteht ein Nässestau im Körper, da die Feuchtigkeit nicht mehr ausreichend in das Innere der Zelle vordringen kann, da diese aufgrund ihrer Starre keine Aufnahmebereitschaft mehr zeigt. Als Folge zeigen sich Symptome wie z. B. ein dauerndes Kältegefühl, Schläfrigkeit, aufgedunsenes Gesicht, Ödeme, Durchfall, Verstopfung, Trockenheit und Brüchigkeit der Haut.
Natrium Chloratum lässt das Wasser aus den Zellzwischenräumen wieder in den Kern der Zelle fließen und hebt so die Störfunktion im Yin-Nässe-Bereich wieder auf.

Das Wichtigste in Kürze

- Natrium Chloratum gilt als das wichtigste Salz für den Wasserhaushalt im Rahmen der Biochemie
- da es eine regulierende Wirkung auf den Wasserhaushalt hat:
- wirkt dadurch Ödemen entgegen
- lindert Schwellungen an den Gelenken
- "Erste-Hilfe-Mittel" bei Verbrennungen
- lindert die Schwellung nach Insektenstichen
- hat einen regulierenden Einfluss auf den Blutdruck
- wirkt heilungsfördernd bei nässenden Ekzemen
- essentiell für die Schleimbildung:
- wichtiges Heuschnupfenmittel
- gilt als eines der am schnellsten wirkenden Schnupfenmittel der Naturheilkunde
(wird beim ersten Niesen alle paar Minuten eine Tablette gelutscht, lässt der Schnupfen meist innerhalb von einer Stunde nach)
- hat eine beruhigende Wirkung bei einer Magenschleimhautentzündung
- normalisiert die Schleimabsonderung im Verdauungstrakt:
- lindert damit die Beschwerden der Verstopfung als auch des Durchfalls
- hat einen regulierenden Einfluss auf den Säuren-Basen-Haushalt
- unterstützend zur Rheuma-Therapie
- unterstützt die Ausscheidung von Giftstoffen
- reguliert die Zellerregbarkeit
- bedeutender Mineralstoff zur Blutbildung und zur Energiegewinnung

Anwendungsgebiete

Adipostias, Anorexia Nervosa (Magersucht), Antibiotika-Ausleitung, Arthrose, Asthma, Bandscheibenvorfall, Bindehautentzündung, Blasenentzündung, niedriger Blutdruck (Hypotonie), Bluthochdruck (Hypertonie), Bronchitis, Bulimie nervosa (Ess-Brech-Sucht), Burnout-Syndrom, Colitis ulcerosa, COPD (chronisch obstruktive Lungenerkrankung), Dehydration, Demenz, Depression, Durchfall, Entgiftung, Erkältung, Fusspilz, Gastritis (Magenschleimhautentzündung, Gicht, Grippaler Infekt, Gürtelrose, Haarausfall, Hallux valgus (Überbein), Harnwegsinfekt, Hefepilzerkrankung, Heilfasten, Heuschnupfen, Hexenschuss, Hühnerauge, Husten, Hyperhidrose (vermehrtes Schwitzen), Inkontinenz, Karpaltunnel-Syndrom, Kehlkopfentzündung, Klimakterium (Wechseljahre), Krebs, Leaky-Gut-Syndrom, Magensäuremangel, Makuladegeneration, Mallorca-Akne, Meteorismus (Blähungen), Morbus Bechterew, Mundschleimhautentzündung, Muskel- bzw. Bänderzerrung, Nasenbluten, Nasennebenhöhlenentzündung (Sinusitis), Neurodermitis, Ödeme, Osteoporose, Prostatakrebs, Pseudokrupp, Psoriasis (Schuppenflechte), Rekonvaleszenz, Rheuma, Roemheld-Syndrom, Schnupfen, Schwangerschaftsbeschwerden, Sodbrennen, Trigeminus-Neuralgie, Verstopfung, Warzen, Wetterfühligkeit, Wurmerkrankungen,
Ausführliche Beschreibungen und Hilfestellungen zu obigen Erkrankungen siehe das
Beschwerden-Verzeichnis.

Merke:

Natrium Chloratum ist als "Wassersalz" bekannt und reguliert den Wasser- und Flüssigkeitshaushalt in unserem Organismus. Es disponiert die Flüssigkeitsaufnahme als auch die Flüssigkeitsabgabe in unserem Körper. Zudem hat es einen positiven Einfluss auf den Säuren-Basen-Haushalt.
Zusätzlich fördert das Salz die Schleimbildung und unterstützt so den (Wieder-)Aufbau der Schleimhäute. Da es einen regulierenden Einfluss auf die Druckverhältnisse im Körper hat, sorgt es ferner eine entsprechende Balance im vegetativen Bereich.
Achtung! Ein vermehrtes Verlangen nach salzigen oder stark gewürzten Speisen deutet auf einen Mangel von Natrium Chloratum hin. Desweiteren besteht oft ein starkes Durstigkeitsgefühl bzw. ein starker Durstmangel!

Kinder:

- zur emotionalen Stärkung bei weinerlichen Kindern
- Rachitis
- angezeigt bei Entwicklungsstörungen
- lindert brennenden Fließschnupfen
- hilft bei stark überdrehten Kindern, denen meist eine schnelle Erschöpfung folgt

Antlitzdiagnose

- aufgedunsenes, teigiges Gesicht, vor allem seitlich der Nasenflügel
- erweiterte Poren
- Hängelider
- öliger Streifen um die Nase
- Gelantineglanz
- Zunge kann mit weißer-schleimiger Schicht belegt sein

seelische Hintergründe des Natrium chloratum

Im Einklang stehend:

"Altes Negatives habe ich hinter mir gelassen, mit Freude und Spannung lasse ich mich auf das Kommende ein und lasse es fließen!"

Mangelsituation/Blockade:

Lustlosigkeit, Weinerlichkeit, Abschottung und Vergesslichkeit prägen die Lebensweise. Seelische Verletzungen stauen sich im Gemüt, werden nicht vergessen und meist sogar immer wieder neu "erlebt". Aufmunternde Worte werden zurückgewiesen und abgeblockt. Trübsal und Schwermut begleiten den Lebensweg, was letztendlich zu einer schweren Depression führen kann.

Therapeutische Hilfe der Biochemie:

Natrium chloratum löst die Starre auf und hilft dabei "alten Gram" loszulassen und abfließen zu lassen. Feuchtigkeit und Wärme sorgen für die nötige Grundlage dem Leben wieder positiv entgegenzutreten.

passende Bachblüten

Star of Bethlehm

Die Bachblüte Star of Bethlehem hilft dabei "seelische Wunden" zu heilen, so dass eine Neuorientierung in Betracht gezogen werden kann.

Ernährung

Gute Natriumlieferanten:

Bismarckhering, Salzhering, Schimmelpilzkäse, Schmelzkäse, Oliven, Sauermilchkäse, Salzstangen, Chips, eingemachte Lebensmittel in Salzlake

Gute Chloridlieferanten:

siehe unter "gute Natriumlieferanten"

Modalitäten

Verschlechterung

durch Anstrengung (sowohl körperlich als auch geistig), Kälte, in den frühen Morgenstunden, durch Feuchtigkeit, durch kalte Luft

Verbesserung

Wärme, Ruhe, abends, wenn die Sonne untergeht, im Hochgebirge, durch festen Druck

Einnahmezeit

- in den Morgenstunden (1 x täglich 2 - 3 Salze)
- nur bei einem akuten Geschehen (z. B. Verbrennungen: alle 15 Minuten 2 - 3 Salze)

Natrium Chloratum-Salbe

- bei einer Hautschwellung nach Insektenstichen
- bei wässrigen, brennenden Fließschnupfen als Nasensalbe dünn (z. B. mit einem Wattestäbchen)auf die Naseninnenflügel auftragen
- generell bei trockener Haut
- bei einer Gürtelrose auf die betroffenen Hautareale sanft auftragen - bei Lippenherpes




Naturheilkunde Forum
Schüssler Salze Test  Bachblüten Test  Klassische Homöopathie  Aromatherapie  Heilpilze  Top